„ich esse dann das lob“

der neue falter (ausgabe nr. 37/2007 vom 12.9.2007) hat sarah wiener am cover. das interview „dreck reinigt den magen“ ist das erste, in dem sie mir nicht unsympathisch ist. sie antwortet ehrlich und selbstkritisch auf die grossteils unaufgeregten fragen („ist ihr wien heute anders?“, „was haben sie als mamsell im gutshaus gelernt?“).

einen kommentar schreiben