kulinarischer dank 7

familie salamita für ihre demeter-zitrusfrüchte aus sizilien, jetzt gerade navel-orangen und endlich wieder zitronen. mit welchem ernst und gleichzeitig welcher leidenschaft signora und signore salamita dahinter sind, durfte ich vor über einem jahr selbst vor ort in siracusa erleben. und dass es diese zitrusfrüchte, die ich länger kenne, als es ja! natürlich gibt, von ja! natürlich dank einer viele jahre währenden partnerschaft in jedem merkur oder billa in österreich gibt, dafür bin ich auch dankbar.

kommentare

2 kommentare zu “kulinarischer dank 7”

  1. Lisa sagt:

    Liebe Katha,
    danke für all den Dank!
    Das ist ja mehr als Dank, das ist ein Paradigmenwechsel in der Kommunikation und im Sein!
    (Spür ich gleich im ganzen Körper, den Unterschied, den Dankbarkeit – auszudrücken, aber auch einfach zu lesen – macht!)

    Eine Anmerkung zu den Zitronen:
    mir hilft bei Erkältungen ganz norm ein Rezept einer ayurvedisch kompetenten Freundin – so etwas wie ein natürliches Antibiotikum.

    3 Knoblauchzehen fein schneiden, den Saft einer halben Zitrone dazu, mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen.
    Schmeckt besser, als es klingt, und hilft !
    (bin mittlerweile schon bei mehr Knoblauchzehen und einer ganzen Zitrone)

    Und in unsrer Familie hilft bei Halsohrenstirnhöhlenetc ausserdem sehr die Nasendusche aus der Apotheke – kein Spray, keine zusammengemixte Spülung, sondern am besten die Nasendusche mittels der Salzwasser durch die Höhlensysteme im Kopf geleitet wird; ist sanfter und wohltuender als es klingt, und hilft auch wunderfein. (http://www.emser.de/emser-produkte/emser-nasendusche/)

    Alle guten Wünsche für Dich!

  2. katha sagt:

    danke, lisa, es fühlt sich eh ein bissl komisch an, weil wir als journalist/inn/en sollten ja über die wirklich wichtigen dinge schreiben (bloß wer bestimmt, welche das sind?), aber hier auf esskultur gelten diese regeln nicht, nur meine eigenen. umso mehr freut es mich, wenn ich damit nicht allein bleibe.

    ad knofl oder zwiebel in therapeutischer form: kann noch so gut helfen, das geht für mich gar nicht. meine nase ist derzeit noch sensibler als sonst, alleine beim gedanken daran wird mir ganz anders. diesmal musste die chemie wirken (und tat bzw. tut es auch).

einen kommentar schreiben