essenszeichen

leerer-teller-8658

keine sorge, im hause esskultur ist alles in ordnung. ich arbeite, ich koche, ich esse. ich hab‘ sogar so viel zu arbeiten (was wiederum immer auch mit kochen und essen zu tun hat), dass esskultur wieder einmal ein bisserl warten muss.

denkt an rhabarberkompott, an wildkräutersalate, an morchelragout, an brennnesselspinat, an veilchensirup, überlegt euch, womit ihr die spargelsaison eröffnet – und bitte, wartet auf die erdbeeren, bis sie hier, in erde gewachsen, in der sonne reifen durften. das dauert noch. rund zwei monate. wirklich.

kommentare

6 kommentare zu “essenszeichen”

  1. duni sagt:

    also, rhabarberkompott hatten wir schon , die ersten stücke frass ich roh in mich hinein, weil es mich seit monaten danach gelüstet hat. und um diesem “ in between“ zwischen noch-winter-und endlich-frühlingsgemüse rechnung zu tragen, gabs einen „gemüseacker“ mit den letzten raunern, sandmöhren, wurzeln und den ersten zarten kräutern, salaten , erbsen und auch schon ein bisschen spargel.

  2. Au ja, Morchelragout! Bitte gerne, bitte bald!

  3. Sandra sagt:

    Wir hatten letzte Woche Hopfenspargel. Diese Triebspitzen sind für mich Frühling. Ob blanchiert oder roh, beides einzigartig. In Ostösterreich findet man die Hopfentriebe überall.

  4. hiwwelhubber sagt:

    veilchensirup, jaa, biiite, veilchensirup!
    glaube aber hier ist es schon zu spät für die blüte…

    schöne grüße vom überwarmen rheingraben
    der hh.

  5. irmi sagt:

    ich habe es nach unzähligen rhabarberkuchen nun eeendlich ausprobiert, das rhabarberkompott aus österreich vegetarisch. wobei ich z’wegn da kinda den großteil des rieslings durch apfelsaft ersetzt habe – aber trotzdem – mhh! sooo köstlich!
    lg irmi e.

  6. katha sagt:

    das klingt mir nicht nur nach „in between“, duni, sondern nach „gerne öfter“, dein „gemüseacker“!

    und, milchmädchen, erfolgreich morcheln gejagt?

    nicht nur im osten, sandra, auch im westen. hatte letzte woche von rachingers welche bekommen, auf „leindotter“ eine art hollandaise mit leindotteröl, sehr fein!

    jetzt auf jeden fall, hiwwelhubber ;-)

    hauptsache ein wenig fruchtige säure, irmi, obwohl das mit dem riesling würde ich an deiner stelle einmal ausprobieren, wenn du sturmfreie bude hast …

einen kommentar schreiben