kulinarischer sommerdank 21

  • meiner mama. weil: sonst gäbe es nicht nur keinen kulinarischen sommerdank, sondern genau gar nix von mir.

walnuesse-7618walnuesse-7621

  • auch für die perfekt getrockneten nüsse, denen die bald 2 jahre lagerung nichts ausgemacht haben. sie sind klein, aber sie sind sehr gut, weil aromatisch ohne allzu viel gerbstoff, und vor allem sind sie von dem traunviertler baum, unter dem ich viele warme tage meiner kindheit verbracht habe.
  • alois schörghuber von ö1, der mich (zum wiederholten mal) für moment kulinarium interviewt hat. diesmal ging’s um küchensprech bzw. kulinarische sprache, nachzuhören noch eine woche hier auf 7 tage ö1.

pfirsische-7624pfirsische-7629

  • für den (wahrscheinlich) letzten pfirsich-paradeiser-salat des jahres, dank an familie brunner für die pfirsiche, schwiegermama für die gartenparadeiser, gragger für die altamura-weckerl (weil das altamura-brot aus war), dem weingut nigl für die nach wie vor gern getrunkenen weine (hier: riesling senftenberger piri 2012) und überhaupt, für ein frugales geburtstagsdinner mit the one and only lieblingsmensch.
  • notiz für 2016: die brunnerschen pfirsiche halten im kühlschrank auf einem tablett in einer lage gelegt locker 14 tage. damit lässt sich die saison hervorragend verlängern!

sonnenblumen-7630

  • familie zalto für marienglas. von den 48 (wenn ich mich nicht verzählt habe) weingläsern im haus sind mir diese beiden hier die liebsten. wenn mich wieder einmal jemand fragt, was ich mir zum geburtstag wünsche, sollten mir endlich diese gläser einfallen, damit nicht nur wir, sondern auch unsere gäste in den genuss kommen.
  • gela ochsenherz für die solidarische landwirtschaft, von der wir ein 250stel sein dürfen.
einen kommentar schreiben