gemüseküche, aber schnell!

die spatzen haben es längst von den erntemaschinen und scheunendächern gepfiffen: ich habe ein neues kochbuch herausbringen dürfen! eines, das mich sehr freut, weil ich es für ganz besonders alltagstauglich halte: die 30 minuten gemüseküche, erschienen bei brandstätter im februar 2017.

alle, die die bis dato fünf bände der von mir herausgegebenen vegetarisch-reihe bei brandstätter kennen, wissen: eine kleinigkeit fehlt. es sind die zeitangaben. das ist ganz bewusst so geschehen, weil mir wichtig ist, jedem rezept gleichermaßen volle aufmerksamkeit zu widmen und erst nach dem durchlesen zu entscheiden, ob, wann und mit welchem zeitaufwand man es zubereiten möchte. ja, richtig, ich finde, man kann die zubereitungszeit nicht genau beziffern, weil sie von der eigenen übung, vor allem aber vom rhythmus, in dem gekocht wird oder gekocht werden muss, abhängt.

aber: ich verstehe, dass es genügend situationen gibt, die kein abwägen und schmökern, kein vorplanen und -freuen zulassen, sondern die schnelle kochentscheidungen verlangen.

in der 30 minuten gemüseküche versammle ich nun über 80 gemüse(!)-rezepte aus den fünf bänden der vegetarisch-reihe – österreich, deutschland, italien, türkei und USA vegetarisch – die allesamt etwa eine halbe stunde vom kühlschrank öffnen bis zum ersten bissen brauchen.

das ist deshalb keine einfache sache, weil gemüseküche zeitintensiv ist: waschen, putzen, schälen, schneiden, evtl. vorgaren, da ist eine halbe stunde sehr schnell „weg“ (auch wenn sie für mich nie vertan ist, ich liebe ja bekanntlich gemüse schälen und schneiden – vorausgesetzt, sparschäler und messer sind scharf). wir dachten uns aber, dass es möglich sein muss, auch in überschaubarer zeit nicht nur vegetarische, sondern eben auf gemüse fokussierte gerichte auf den tisch zu bringen, und zwar mit vertrauten rezepten, bei denen man sich sicher sein kann, dass sie schmecken – weil sie schon immer so zubereitet wurden.

warum „nur“ gemüse?

dass es ausschließlich gemüse-rezepte sind, von a-z nach hauptzutat sortiert, hat zwei gründe:

1. bin ich der meinung, dass der fokus der alltagsküche viel zu wenig auf gemüse liegt. mehr auf teigwaren oder natürlich fleisch und fisch. aber: was saison hat, ist gemüse. was abwechslungsreich ist, ist gemüse. was alle arten von konsistenzen, geschmack und farben mitbringt, ist gemüse. warum also nicht jeden tag mehr damit kochen?

2. das buch ist in zusammenarbeit mit dem biohof adamah entstanden. der in und um wien sehr bekannte biohof liegt nahe der wiener stadtgrenze im marchfeld. einer gegend, die nicht gerade für bio-anbau, sehr wohl aber für intensiven gemüseanbau bekannt ist. adamah baut dort seit jahrzehnten großflächig bio-gemüse an und packt jede woche tausende gemüsekistln für die bundeshauptstadt. gründe genug, hier gemeinsam nach genussvollen lösungen zu suchen, wie mehr gemüse auf die teller kommen könnte. noch dazu ist das adamah-geschäft hier bei mir am vorgartenmarkt in wien eine wichtige einkaufsquelle für mich und umgekehrt schätzen die adamahs meine arbeit und mein engagement in sachen bio. hintergrund-info: ich bin gemeinsam mit ekke lughofer (adamah marketing) und adamah-gründer gerhard zoubek herausgeberin des buches, alle inhaltlichen entscheidungen und jedes wort im buch liefen jedoch über mich. mein dank gilt natürlich auch allen meinen autoren und der autorin (und allen fotografen und der fotografin) der vegetarisch-reihe, ohne deren einverständnis und vertrauen das buch nicht möglich gewesen wäre: meinrad neunkirchner (auch, wenn er das nicht mehr lesen kann) für österreich vegetarisch, stevan paul für deutschland vegetarisch, claudio del principe für italien vegetarisch, orkide & orhan tançgil für türkei vegetarisch und oliver trific für USA vegetarisch!

gibt’s einen mehrwert für reihen-fans?

falls jemand (und unter euch esskultur-leserinnen und -lesern werden es viele sein) schon alle bisherigen bände der vegetarisch-reihe hat, bietet dieses buch dann noch einen mehrwert? ja!

  • der wichtigste: in den bänden der vegetarisch-reihe sind die schnellen rezepte weder gekennzeichnet noch stehen zeitangaben bei den rezepten dabei. d.h. alleine die auswahl und zusammenstellung der rezepte in der 30 minuten gemüseküche sind im alltag gold wert.
  • extra für dieses buch habe ich eine ausführliche und küchenpraxisnahe gemüsekunde (charakter, vor- und zubereitung) zu allen rund 30 im buch mit rezepten vertretenen gemüsearten und -sorten geschrieben. dazu handfeste tipps zur lagerung von gemüse.

  • außerdem eine reportage über den biohof adamah, für den ich letzten sommer einen heißen augusttag lang mit fotograf thomas apolt den umfang und die arbeiten am ausgedehnten biohof adamah erleben durfte. dass es in der bio-branche dabei gern lustig und nicht immer todernst zugeht (auch wenn das bild von ekke unten anderes vermuten ließe!), dürfte bekannt sein:

  • weil das buch ausnahmsweise nicht in die fünf saisonen der vegetarisch-reihe untergliedert ist (sondern eben nach gemüse von a-z), gibt’s zusätzlich einen rezepte-saisonkalender für frühling, sommer, herbst und winter. bei jedem rezept steht natürlich die saison dabei, ebenso das herkunftsland. für die behutsame sprachliche vereinheitlichung der rezepte hat wie immer lektorin else rieger gesorgt.
  • und wie immer wurde das buch von miriam strobach (le foodink) ganz wunderbar lässig und perfekt navigierbar gestaltet. flexibles cover in ökobiopackpapierbraun und ökobiogrün samt anthroposophischen ökobiorundecken inklusive!

buchpräsentation bei adamah in glinzendorf am 22.4.2017

diesen samstag, am 22. april 2017, um 15.30 uhr präsentieren wir gemeinsam (also wir drei, die das buch herausgeben, gemeinsam mit dem brandstätter verlag) im rahmen des jungpflanzenmarktes am biohof adamah in glinzendorf unsere gemüseküche. ich stehe wie immer gerne rede und antwort, habe ein paar tipps zu spargel & co parat und werde mich im anschluss mit allen gästen an den kostproben aus dem buch laben, die herzlichst, anna’s zubereiten wird. und natürlich bücher signieren und widmen, wenn gewünscht!

es wird ende mai eine weitere präsentation in liebgewonnener tradition bei babette’s in wien geben, mehr infos demnächst an dieser stelle.

buchpräsentation bei babette’s am hof (in wien) am 31.5.2017

ausgerechnet in der jubiläumswoche (15 jahre!) der wunderbaren wiener kochbuch- (und gewürz-)handlung babette’s dürfen wir unsere schnelle gemüseküche präsentieren.
und zwar am mittwoch, dem 31. mai um 17 uhr in der filiale am hof.
alle herausgeber/innen werden anwesend sein und für fragen aller art zu den themen gemüse, bio, saison etc. zur verfügung stehen.
und kostproben gibt’s natürlich auch!
bitte um anmeldung unter amhof@babettes.at bis sonntag, 28. mai.

und wie immer stehen alle daten zum buch (inkl. bestellmöglichkeit) auf meiner kochbuch-seite.
die „30 minuten gemüseküche“ hat die isbn 978-3-7106-0099-9.

(alle fotos in diesem beitrag sind von thomas apolt und im rahmen der reportage für das buch entstanden. danke, thomas!)

kommentare

3 kommentare zu “gemüseküche, aber schnell!”

  1. Claudio sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Katha! Fantastische Idee, toll umgesetzt, hier wunderbar beschrieben und das Foto mit dem Reflektorschmetterling ist ja herzallerliebst!

  2. Thea sagt:

    Chapeau!
    Und ja, auch ich finde das Schmetterlingsfoto sehr lieb.

  3. katha sagt:

    danke, claudio, ein paar meiner absoluten lieblingsrezepte darin sind ja von dir, ich sag nur malfatti …

    danke, thea, und ja, ich mag das foto auch sehr, da hat thomas – wie so oft – genau den richtigen moment erwischt.

einen kommentar schreiben