kulinarischer sommerdank 9 mit rezept für marillen-zucchini-couscous

den kärntnerinnen und kärntnern, die eines der besten gerichte aller zeiten „erfunden“ haben: kärntner nudel(n – selbst die mehrzahl schreibt sich traditionell ohne n), für die unbedingt nudelminze (und kerbel) in die fülle gehört, diese hier aus dem jungpflanzenverkauf des stiftes seitenstetten, sehr aromatisch, aber … mehr

kulinarischer sommerdank 8

burgi rachinger für die idealtypische kardinalschnitte (entschuldigung, aber die in wien gern verkaufte version ohne kaffeecreme geht überhaupt nicht). helmut rachinger fürs zedernholzschneidbrett, das schon einen ehren(arbeits)platz in der küche gefunden hat. dem mühltalhof und seinen menschen. dem café ansari für den khachapuri, der zum … mehr

kulinarischer sommerdank 2

allen meinen autoren und autorinnen der vegetarisch-reihe. ohne euch, lieber meinrad (österreich), lieber stevan (deutschland), lieber claudio (italien), liebe orkide und lieber orhan (türkei), würde es diese mittlerweile als selbstverständlich angesehene und jedes jahr um einen band wachsende und darauf von vielen menschen vorgefreute reihe … mehr

kulinarischer sommerdank 1*

familie brunner fürs bio-pfirsiche anbauen im weinviertel und stets wieder zeit nehmen zum herzeigen und geduldig erklären. (es gibt diese fantastischen pfirsiche noch mindestens eine woche direkt ab hof oder bei adamah. in der kulinarischen notiz red h(e)aven habe ich 2013 meiner pfirsichfreude freien wortlauf … mehr

kulinarischer dank 29/30/31

dienstag, 29. jänner 2013 (29) meiner mama und ihrem großen gewürzschatz und -wissen, beides hat mir sehr bei einem spannenden, aber nicht unaufwändigen job geholfen. meiner oma, die das nicht mehr lesen kann, weil sie 2007 gestorben ist, für galgantpulver zum schafkäsegupferl, eine kombination, die … mehr

kulinarischer dank 25/26/27

freitag, 25. jänner 2013 (25) go thali, dem unterkühlt wirkenden take-away und hauszustellungs-(und damit manchmal quasi lebensrettungs)inder in der vorgartenstraße, der als einer der wenigen in wien kapiert hat, wie abwechslungsreiches, frisches vegetarisches essen schmecken kann. auf dem weg ins kulinarische niemandsland 22. bezirk (zweckdienliche … mehr

kulinarischer dank 16/17

16. jänner 2013 (16) heimo karner für die besten mandarinen, die ich je gegessen habe, winzig klein, von alten schönbrunner bäumen, aber derart reich an ätherischen ölen, dass sie bei fester berührung schon einen duftnebel versprühen, und erst dieser geschmack! schade, dass es mandarinen so … mehr

kulinarischer dank 13/14/15

13. jänner 2013 (13) trautlinde fürs geduldige erklären des traditionellen ostereier färbens mit kräutern und zwiebelschalen und trautlinde für die wie immer perfekt weich geschmorten rindswangerl 14. jänner 2013 (14) heimo karner für wunderschöne buddhas hand und noch ein paar andere zitrusschätze (bergamotte! kaffirlimette! pomeranzen!) … mehr

kulinarischer dank 11

georg friedl für genau so ein vegetarisches menü, wie ich es mir für die heutige präsentation von österreich vegetarisch im salzamt in linz erhofft hatte. in anlehnung an lauter rezepte aus dem buch, aber jedes gericht mit der handschrift des außergewöhnlichen koches, als den ich … mehr

kulinarischer dank 10

meinen überwiegend langjährigen auftraggeber/inne/n für das vertrauen (auch das vertrauen in meine kompetenz), die guten, unkomplizierten, meist fröhlichen gespräche, das versorgen mit spannenden aufträgen, die inhaltlich konstruktiven auseinandersetzungen (angeblich bin ich stur wie ein esel), das aufgreifen so vieler meiner vorschläge und im moment auch … mehr

kulinarischer dank 9

der hidden kitchen in der färbergasse im 1. wiener gemeindebezirk (seitengasse wipplinger) für die art von salaten, wie ich sie mag und zuhause auch gerne zubereite, ottolenghi-style, sehr aromatisch, und das in einer auswahl, wie ich sie zuhause garantiert nie zubereite. bloß schade, dass es … mehr

kulinarischer dank 8

der frau küchenschabe für die idee des fruchtigen biskuits, das es im hause esskultur schon mehrmals so oder so ähnlich gab. zuletzt heute, mit schönbrunner meyer-lemon-curd, maracuja und winzig gewürfelter thaimango in vanilleobers. bio-maracujas (die verschrumpelten nehmen!) und meines wissens zum allerersten mal überhaupt bio-thaimangos … mehr

kulinarischer dank 7

familie salamita für ihre demeter-zitrusfrüchte aus sizilien, jetzt gerade navel-orangen und endlich wieder zitronen. mit welchem ernst und gleichzeitig welcher leidenschaft signora und signore salamita dahinter sind, durfte ich vor über einem jahr selbst vor ort in siracusa erleben. und dass es diese zitrusfrüchte, die … mehr

kulinarischer dank 5

herrn paulsen aka stevan paul für das linsengericht nach art des alten aus schlaraffenland, das so verdammt gut schmeckt, dass ich mich frage, warum man da außer einem löffel und eine viertelstunde ruhe noch irgendwas dazu brauchen sollte. wozu spätzle? wozu wurst? aber gut, ich … mehr