zwischen(auf)ruf mit tusch

bücher werden nicht nur mit dem alter, sondern auch mit jeder auflage besser. zumindest dann, wenn man sich nicht scheut, fehler zuzugeben und sie zu korrigieren. das haben wir bei österreich vegetarisch bereits zweimal gemacht.

ihr ahnt es: deutschland vegetarisch geht in die 2. auflage! (tusch!)

davor gehen wir gemeinsam auf fehlerjagd:

wer von euch das buch hat und auf fehler (fehlende oder falsche zutaten, zubereitungsschritte oder sonst irgendwas verbuxelt) draufgekommen ist: bitte mit angabe der seitenzahl entweder in den kommentaren posten oder per mail an vegetarisch@esskultur.at schicken.

dass wir in die 2. auflage gehen, und zwar so rasch, ist euch allen, die ihr die frohe kunde (mit)verbreitet, zu verdanken. seid herzlich bedankt dafür!

den 1. preis für das entdecken des schönsten fehlers bekommt allerdings schon jetzt unser freund d.:

Bildschirmfoto 2013-11-05 um 17.09.15

kommentare

3 kommentare zu “zwischen(auf)ruf mit tusch”

  1. katha sagt:

    ein adlerauge hat sich per mail gemeldet – danke dafür. und ich bin froh, dass sich die anzahl der kommentare diesmal sehr in grenzen hält ;-)

  2. Heike Dölling sagt:

    Hallo liebe Katharina, bin über die Sahne Seite 151 gestolpert… einmal geschlagen, dann aufgekocht und dann untergehoben. Ansonsten ein wunderschönes Buch. Mehr darüber bald bei Valentinas.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Heike Dölling
    Team Valentinas

  3. katha sagt:

    danke fürs feedback und das lob, heike! der fehler auf s. 151 wird bei der 2. auflage, die bereits in druck ist, korrigiert, er ist zum glück auch noch jemandem anderen früh genug für die korrekturen aufgefallen. danke fürs aufmerksame lesen. bin gespannt auf die eindrücke bei valentinas!

einen kommentar schreiben