13 Gedanken zu „vorfreude, so gross wie noch nie“

  1. Das finde ich ja irre. Zumal ich gestern überlegt hatte, einen Bericht von http://www.inforadio.de (Rubrik Aufgegabelt) über das „Noma“ an die Esskultivierte zu schicken. Nun ist das ja wohl nicht mehr nötig. Ganz viel Spaß und noch mehr Genuß – natürlich begleitet von unser aller Erwartung des Berichts.

  2. Super, da wär ich auch gern! Wennst noch Zeit in DK hast und vielleicht ein bißchen aus Kopenhagen raus willst -in Nordzealand ist das Louisiana, ein großartiges Museum für Moderne Kunst, auch und gerade der Aussenbereiche wegen.

  3. @Nathalie: Aber, aber, gemach, gemach. Das Kind muß doch erst einmal verdauen, Bäuerchen machen, die Rückreise hinter sich bringen, ankommen, in Erinnerungen schwelgen, vielleicht gleich ans Nachexperimentieren gehen und dann, und dann die – wie immer – richtigen Worte finden, um uns alle teilhaben zu lassen. Bilder will die Gemeinde doch sicher auch noch dazu sehen… ;-)

  4. bin gestern nacht wohlbehalten zurückgekommen, mit 200 noma-bildern (von der neuen kamera…), kommt zeit, kommt noma-nachschau! eline & duni: wenn ihr es euch einteilen könnt, dann reserviert. drei monate vorher ist derzeit nötig, das wird nicht weniger werden.

  5. Bin schon gespannt auf deinen Bericht. Vorlaufzeit für Reservierungen ist mir bewusst, für Spontanreisnde wie mich schwierig aber nicht unüberwindbar.

  6. jetzt will ich aber auch bald was sehen, ganz neu- und gierig schon bin ;-). Obwohl ich ja jetzt erstmal nach Stockholm fliege, also wenns da Tipps gibt……?

  7. gemach, gemach, ellja, kommt alles noch! stockholm: das f12 soll sehr gut sein. ich war nicht dort, hatte aber damals, als sie zu gast im ikarus waren, grosse lust darauf.

Schreiben Sie einen Kommentar