kommet, kostet, kochet!

ein haufen termine! goldenes buch für #öveg neue kochkurse (krendeln lernen!) seisernale warenkunde im tv apicius-abend mit lukas nagl am 9. april (bitte kommen, details weiter unten!) wird unser kochbuch österreich vegetarisch (erschienen bei brandstätter, aktuell in der frisch gedruckten 6. auflage) vom hauptverband des … mehr

herbst, aber zeitlos – der 3. band der jahreszeiten-kochschule

vor lauter bücher schreiben komme ich nicht zum über die bücher schreiben. noch ganz geschwind, bevor morgen offiziell der winter beginnt, sei hier also endlich auch der 3. band der jahreszeiten-kochschule mit richard rauch (im brandstätter verlag) vorgestellt: der herbst. die meisten von euch haben’s … mehr

im ernst

in guter alter tradition gibt’s hier wieder einmal bonusbilder* zu meinem besuch im restaurant ernst in berlin ende september, über den ich den lokaltermin in der heutigen ausgabe der süddeutschen zeitung geschrieben habe: *wie immer vom iphone und unbearbeitet

willkommen, winter! der 1. band der jahreszeiten-kochschule ist da!

es war eine recht freche idee, die richard rauch und ich dem brandstätter verlag im sommer 2015 präsentierten: wir hatten damals schon seit einem jahr überlegt, was für ein kochbuch wir gemeinsam machen könnten. eines, das es noch nicht gibt, das sinnvoll und hilfreich ist, … mehr

kulinarischer sommerdank 25

für die derzeit idealen frühstücksbirchermüeslis, mit den allerletzten pfirsichen, ersten trauben und äpfeln. für ein ausgiebiges und anregendes arbeitsmittagessen mit r. im steirereck, so aromatisch, vielfältig, verspielt, fröhlich, bunt, sommerlich, sinnlich. für das strudelteigrezept von meinrad neunkirchner in unserem gemeinsam kochbuch österreich vegetarisch. für mein … mehr

kulinarischer sommerdank 19

dem eataly in mailand (und meiner spürnase) für diese süße entdeckung des jahres: nicht conchierte, sizilianische bio-schokolade mit zitrusfrüchten, rau, wild und bröckelig-knuspernd, beim zerschmelzen dann ein irrsinnig gutes aroma (kein wunder, weil lieblingsschoko als basis: arriba nacional aus ecuador). jetzt muss ich nur noch … mehr

kulinarischer sommerdank 13

dem taglio für eine wilde, aber sehr stimmige (und gute) interpretation des von mir seit ewig und innig (safran!) geliebten klassikers risotto alla milanese. in bierteig frittierte zucchiniblüten mit zitronenmayonnaise, ebenfalls im taglio. dafür, dass sich die dinge manchmal von selbst beantworten, ohne überhaupt danach … mehr

kulinarischer sommerdank 12

dem korea-pavillon auf der expo für ein paar schön visualisierte ideen. dem polen-pavillon für einen echt gut duftenden garten. dem slow-food-pavillon für die einzig sinnvolle schlichte gestaltung und das stellen unbequemer fragen und zeigen unbequemer – aber auch schöner – antworten. ich teile die herangehensweise … mehr

first eatact: gasthaus plamenig

wenn man sich in unbekannte weltgegenden aufmacht, sind kulinarische tipps von vertrauenspersonen unerlässlich. anfang märz waren wir in so einer gegend, dem kärntner gailtal. dort gibt’s zwar mit dem daberer ein tolles, freundliches, gutes hotel, aber spätestens nach drei oder vier tagen bekomme ich überall … mehr

wie schmeckt vegan? tag 21/21

frühstück 1 apfel sorte unbekannt (zu mürb, zu süß) ein paar maroni ich freue mich sehr aufs frühstück morgen, das frühstück war eine der härteren übungen in diesen drei wochen für mich. tenka-ichi mittagessen auf 6x tofu im chinesischen restaurant goldene zeiten in wien, für … mehr

wie schmeckt vegan? tag 15

frühstück kokosmilchreis mit zimtweichseln (die kalt zu sauer sind, interessant) – warm und frisch ist er mir viel lieber gyokuro mittagessen große leistungsschau mit kür im tian (dem besten vegetarischen restaurant in wien). es war eigentlich ein arbeitsmittagessen in großer besetzung (zu siebt), was sich … mehr

first eatact: joseph bistro

schreibkapazität habe ich derzeit (haha) keine frei. esskapazität immer. essfotografierkapazität fast immer, mit dem iphone unterwegs immer. gespannt wie ein zwirnsfaden habe ich auf die eröffnung von josef weghaupts joseph bistro in der landstraßer hauptstraße 4, gewartet. drei leute von seinem küchen- bzw. pâtisserieteam durfte … mehr

paris im dutzend 8: saturne

dass es am wochenende in paris ungefähr so schwierig wie in wien werden würde, gut zu essen, wussten wir. aber wir schreiben montag. und ab jetzt gibt es keine ausreden mehr. ein paar tage vor abflug hatte ich diese restaurantkritik gelesen. dann nochmal kurz bei … mehr

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00