zurück von der biofach

mehrtägige messebesuche sind nicht die reine gaudi.
wobei der stressfaktor normalerweise bei den ausstellerinnen & ausstellern höher als bei den fachbesucherinnen sein müsste…

ich bin zurück von der biofach 2009, im gepäck ca. einen halben meter infos, pressemappen, broschüren, flyer, muster und visitenkarten. heute wird aber weder sortiert noch berichtet, sondern dem bassbariton (und webmeister) horst lamnek zugehört: er singt seine erste winterreise.

2 Gedanken zu „zurück von der biofach“

  1. ich hab‘ dort nix gekostet heuer. war überhaupt sehr diszipliniert. nur beim japanischen grüntee kann ich nicht nein sagen. bei tofu, marmelade und schokolade schon.

Schreiben Sie einen Kommentar