weil ich häufig gefragt werde, welche lebensmittel ich hier in wien und rundherum kaufe, gibt’s nun auch dafür eine liste (stand februar 2014).

was wir nicht direkt bei den produzentinnen und produzenten beziehen, kaufen wir in gut sortierten bioläden/biosupermärkten, vorwiegend bei maran denn’s (eine österreichische alternative, die ähnlich gut sortiert ist, wäre mir lieber, kenne ich aber nicht). die produkte der reinen biomarke ja! natürlich sind nur bei rewe erhältlich, das größte sortiment gibt’s bei merkur, das meiste auch bei billa.

brot & gebäck kaufen wir seit jahren so gut wie ausschließlich bei gragger. unser bio-gemüse wächst am gärtnerhof ochsenherz nördlich von wien, wir haben eine ernteanteilskiste seit 2012 einen ganzjährigen ernteanteil. mit der obstversorgungslage bin ich hier in wien nicht zufrieden. so gut wie alle gewürze, kräuter & tees kommen von herbosan, dem fachgeschäft meiner mutter. bei fisch & fleisch sind mir möglichst artgerechte haltung ebenso wichtig wie bei milchprodukten und eiern. all diese tierischen produkte sind in anständiger qualität erhältlich. bioprodukte halte ich grundsätzlich für die bessere wahl, aber bio alleine reicht nicht.

im dezember 2013 ist das à la carte bookazine wien isst bio erschienen. das ist eine hervorragende quelle für den bio-einkauf in wien. außerdem habe ich dort in einer großen geschichte meine liebsten einkaufsquellen in wien verraten. eine gute quelle für 120 produzentinnen und produzenten in ostösterreich (wien, nö, bgld., stmk.) ist auch der 2009 im falter verlag erschienene einkaufsführer eat slow! von den kolleg/inn/en florian holzer und nina kaltenbrunner. über ein dutzend meiner hier genannten einkaufsquellen stehen dort drin. auch die beiden bookazines wiener märkte und wiener delikatessen von à la carte sind hilfreich auf der suche nach guten lebensmitteln in wien.

küchenwerkzeug kaufe ich (im gegensatz zu schüsserln, bei schüsserln werde ich schwach, schüsserl kann es in einer küche nie genug geben) selten, und wenn, dann weder billiges klumpert noch designerstücke. haptik ist mir ganz besonders wichtig, deshalb kommen mir weder aluminium noch plastik ins haus, wenn es alternativen aus stahl, glas, porzellan oder holz gibt.

lebensmittel

brot/gebäck

  • brot & gebäck gragger (kulinarische notiz 1, kulinarische notiz 2)
  • briochekipferl & manchmal ciabatta rotonda kasses bei kaas am markt oder meinl am graben
  • hin und wieder joseph brot (eher süßes)
  • hin und wieder mauracherhof bei denn’s

gemüse/erdäpfel

  • ernteanteil gela-ochsenherz (1. csa-betrieb österreichs) (kulinarische notiz)
  • biohof krautwerk/stand am karmelitermarkt
  • biohof klaus rapf/stand am karmelitermarkt
  • biohof adamah/stand am karmelitermarkt und neu seit frühjahr 2013 am vorgartenmarkt
  • erdäpfel u. a. ja! natürlich
  • selten, aber gerne gärtnerei bach

obst

  • ital. zitrusfrüchte (salamita) & äpfel ja! natürlich
  • adamah
  • exoten bei denn’s oder basic
  • feigen biofeigenhof (kulinarische notiz)

frische kräuter

  • fensterbankkisterl mit pflanzen von evi bach (kulinarische notiz)
  • ernteanteil gela-ochsenherz
  • koriander, zitronengras bei denn’s oder basic
  • aus des web- und sängermeisters eltern garten

milchprodukte

  • ja! natürlich (v. a. die neue heumilch, aber auch obers, sauerrahm, topfen)
  • manchmal zurück zum ursprung (heumilch)
  • butter/obers/sauerrahm lembacher bei denn’s u. a. bioläden
  • ziegentopfen helwin hinke
  • rohmilchbutter kaskistl bei denn’s
  • rohmilchbutter strasser bei kaas am markt

käse

  • helwin hinke
  • stephan gruber kaes.at
  • selten, aber gerne büffel & ziege robert paget

eier

  • ja! natürlich “mit liebe gemacht” und toni’s “henne & hahn” (kulinarische notiz)

fleisch/wurst/schinken

  • pinzgauer rind bio vom nachbarn in maria alm
  • freilandschwein/salami/speck labonca (kulinarische notiz) direkt & bei kaas am markt
  • freilandhendln ja! natürlich oder sonnberg biofleisch bei denn’s
  • lamm ja! natürlich bei merkur
  • fleischraritäten von roman schober bei porcella
  • biobeinschinken thum bei kaas am markt oder sonnberg biofleisch

fisch

  • biofisch/die fischbauern karmelitermarkt
  • ja! natürlich biofisch merkur
  • spezialfälle bei eishken estate
  • sardinen nuri
  • sardellen von reisen aus italien & spanien
  • thunfisch naturell msc connétable

getreide/pasta/reis/hülsenfrüchte

  • generell gerne rapunzel und davert
  • haferflocken klein-/zartblatt spielberger (fürs bircher müesli)
  • mehl ja! natürlich
  • pasta ja! natürlich, la selva u. a.
  • hom mali weißer jasminreis eza
  • risottoreis carnaroli ja! natürlich
  • reisspezialitäten davert
  • hülsenfrüchte davert

nüsse/samen/trockenfrüchte

  • nüsse rapunzel, ja! natürlich
  • walnüsse bio-leben, rote nüsse u & e
  • grau-/blau-/weißmohn sonnentor
  • sultaninen/datteln/marillen ja! natürlich

öl

  • olivenöle queiles, noan, ja! natürlich, mani u. a.
  • nussöle/spezialitäten fandler, hartls feinste essenzen, ölgenuss (ebenfalls hartl)
  • kernöl labonca u. a.
  • sonnenblumenöl ja! natürlich

essig/verjus

  • rotweinessig und apfelessig meinklang
  • selbst angesetzter estragon- und holleressig
  • weißweinessig byodo
  • weißer balsamico ja! natürlich
  • aceto balsamico di modena byodo oder rapunzel
  • aceto balsamico tradizionale
  • verjus kamptal, gsellmann, weninger

senf/kapern/gurkerl

  • dijonsenf, estragonsenf u. a. byodo
  • kapern bioverde/rapunzel
  • essiggurkerl pepi’s (kulinarische notiz)

salz

  • fleur de sel piranske soline (slowenien)
  • maldon sea salt, natur und geräuchert
  • steinsalz bergkern aus österreich
  • u.v.a.m.

pfeffer/kräuter/gewürze (kulinarische notiz)

  • herbosan
  • herbaria
  • hannes pinterits
  • safran pannonischer (kulinarische notiz) u. a.
  • von reisen mitgebracht

asia-lebensmittel

  • sojasauce, mirin, miso, algen arche
  • currypasten selbst gemacht oder nittaya/bangkok
  • chinesische würzsaucen immer ohne msg (glutamat)

süßes/backen

  • österreichischer bio rübenzucker (wiener zucker)
  • ottohonig aus dem rupertiwinkel
  • pinzgauer waldhonig
  • löwenzahn-, edelkastanien-, waldhonig rainbauer johannes gruber
  • ahornsirup ja! natürlich
  • schokolade vivani ecuador 70 % (arriba!)
  • kuvertüre zotter feinbitter 60 % & nobelbitter 70 %
  • kakaopulver green & black’s
  • hot chocolate green & black’s (geriebene schokolade in der luxusausführung)
  • marmeladen selbst gemacht
  • frischhefe bioreal oder spar natur pur
  • trockenhefe rapunzel
  • weinsteinbackpulver lecker’s u. a.

getränke

wasser

  • wiener wasser
  • sierninger schlosswasser

sirup

  • holler selbst gemacht
  • schwarze & rote ribisel ja! natürlich

grüntee/schwarztee/kräutertee/gewürztee/kaffee

  • herbosan, dzt. gyokuro und immer earl grey, darjeeling ambootia
  • keiko (kulinarische notiz)
  • aiya (z. b. bei cha no ma)
  • darjeeling first flush div. online-shops
  • earl grey fb gepa
  • espresso rösterei alt wien, z. b. brasilien demeter oder bolivien bio
  • espresso gusto ganze bohne rapunzel

wein

  • wimmer-czerny/wagram
  • meinklang/neusiedlersee-seewinkel
  • sepp moser/kremstal
  • fritsch/wagram
  • stadlmann/traiskirchen
  • sepp muster/südsteiermark
  • nigl/kremstal (nicht bio, aber einer meiner ältesten lieblingswinzer)
  • wermut gaumengut stmk.
  • und viele andere mehr

schnaps

  • edelbrände herzog/saalfelden, aus gründen
  • bio-rum hochmair (kulinarische notiz)
  • kriecherlbrand und zwetschkerner von tante christl
  • grand marnier cordon jaune & rouge
  • noilly prat

werkzeug

küchenwerkzeug

  • beste anlaufstelle in wien: aluminium wollzeile (leider seit ende 2012 geschlossen, angeblich wieder unter neuer führung geöffnet, ich war seither noch nicht dort) slama & cuisinarium sind in ordnung
  • beschichtete pfannen scanpan (nicht ptfe-, aber pfoa-frei) – mit silit ceraprotect und greenpan habe ich leider nur anfangs gute erfahrungen gemacht: nach wenigen monaten ist die antihaft-wirkung stark reduziert oder ganz weg
  • backformen kaiser la forme plus (ptfe-frei)
  • gugelhupfform riess email
  • reiben microplane
  • sparschäler rex (what else?)
  • messer global, chroma, zwilling, wmf, von reisen, etc.
  • schüsseln kann man nie genug haben, ikea hat immer zu viele
  • email-schüsseln und großer weitling von riess
  • salatschleuder zyliss
  • gummihunde rösle (kulinarische notiz)
  • butterdose, die einzig wahre, authentics
  • endlich: das große brotmesser franz von güde

küchengeräte

  • gasherd smeg (kulinarische notiz)
  • kühlschrank aeg santo (kulinarische notiz)
  • ecotopten bzw. topprodukte helfen bei der suche nach neuen haushalts(groß)geräten
  • aeg wasserkocher ewa 7500 aus edelstahl mit temperaturvorwahl (grüntee!) gab nach nicht einmal zwei jahren den geist auf, weil undicht, neu seit frühjahr 2013 im einsatz: graef edelstahlwasserkocher mit temperaturvorwahl
  • esge zauberstab
  • braun handmixer
  • kenwood major mit viel zubehör

küchenhygiene

  • geschirrspülmittel hand & maschine ecover
  • schwammerl & schwammtücher aus naturfasern muji (leider nicht mehr in europa)/memo
  • küchenrolle aus recyclingpapier
  • frischhalte- und alufolie alufix (mit bauchweh, hätte gerne welche aus nachwachsenden rohstoffen oder zumindest recyclingmaterial)
  • geschirrhangerl aus leinen-baumwolle-mischung, bevorzugt von vieböck
  • handtücher: weiße oder sehr helle gästehandtücher
  • metallseife
  • sonett handseife citrus

für den notfall

  • pflaster in der lade
  • lavendelöl primavera (bei verbrennungen)
  • schwedenbitter von mama (hilft bei allem und gegen alles)
kommentare

19 kommentare zu “einkaufsquellen”

  1. Daniela sagt:

    Für nachhaltiges Backpapier/-förmchen (ungebleicht, kompostierbar) und Alufolie (aus 100% recyceltem Aluminium) habe ich vor kurzem eine Anzeige von ‘if you care’ entdeckt. Bezug st online über Seitenbacher möglich – soviel ich weiß sowohl für Deutschland als auch Österreich & Schweiz. Ausprobiert hab ich’s jedoch noch nicht.

    btw: SEHR hübsches neues Gewand!
    + allg: find ich das, was drin steckt schon lange famos, auch wenn ich das jetzt erst zum ersten Mal kundtue.

  2. katha sagt:

    danke, daniela, wenn ich gründe genug geliefert habe, zum ersten mal einen kommentar zu schreiben. die produkte habe ich vor einigen monaten schon mal bei maran gesehen, aber da meine vorräte noch länger reichen, noch nicht gekauft. für frischhaltefolie (die ich viel häufiger als alufolie brauche) ist mir leider noch gar keine alternative untergekommen.

  3. Hallo Katha, ich bin auf der Suche nach weicher Blutwurst und magerem Gselchten. Käse Halasz bräuchte ich auch noch. Hast du zufällig Quellen dazu? Danke! LG Tobias

  4. katha sagt:

    ich habe seit hundert jahren keine blunzn mehr gekauft (obwohl ich sie gerne esse), tobias, weil ich in wien nicht wüsste, wo. frag bei maran/sonnberg, die haben wahrscheinlich welche. geselchtes detto – das habe ich auch schon manchmal gekauft, ist okay, aber ich mag lieber schwarzgeräuchertes. mir ist in wien keine quelle bekannt, die freilandschwein-geselchtes in der art anbietet, wie ich es aus oö und aus meiner kindheit kenne. am ehesten noch bei den slow-food-leuten, schau mal über vielfalt.com oder frag bei schardax. evtl. könnten auch eline vom küchentanz oder ellja von 2 steps away from paradise was wissen. falls du fündig wirst, bitte um rückmeldung, da wäre ich dir dankbar. ah, und im slow food guide, den ich oben erwähnt habe, sind einige fleisch- und wurstproduzenten drin, den solltest dir mal zu gemüte führen. für mich zahlt sich das immer nicht aus, weil für eine blunzn alle halben jahr’ fahr’ ich nicht quer durch’s land.
    und käse halasz musste ich erst mal googeln – was brauchst denn du für sachen? das schaut nach arger convenience aus. selber machen? wie parmesancracker?

  5. Danke dir für die Info. Ich werde dich auf dem Laufenden halten wo ich was bekommen habe. Es ist ja viel interessantes dabei. Die Käse Halasz sind für einen Heurigen den ich in Karlsruhe veranstalte. Die würde ich gerne selber machen, aber zu diesem Anlass fehlt mir wohl die Zeit dafür. Ich begebe mich mal auf die Suche und melde mich dann noch mal.

  6. Le Chef sagt:

    Großartige Liste – vielen Dank! Was Fisch angeht, kann ich das Frischeparadies in der Sagedergasse empfehlen. Sie bekommen 3 mal pro Woche Ware direkt aus Rungis. Meiner Anicht nach das beste Angebot bei uns in Wien.

  7. katha sagt:

    danke für die ergänzung, le chef.

  8. Käse-Halasz: Die besten findest Du auf
    http://www.chispys.com/
    Sie kommen aus Ungarn und man kann sie schicken lassen in 10er Packungen zu je 100 gr oder 50 gr. Ich schreibe an Tobiaskocht noch extra. Merkur in Österreich hat auch die “Ziegler Käse-Taler”, die sind sehr gut, aber die ungarischen sind besser.
    Liebe Grüsse aus Wien
    Beate

  9. Sebastian sagt:

    Ich würde gerne noch die eine oder andere Ergänzung anführen zu dieser feinen Liste:

    Obst:
    - Zitrusfrüchte: Nino Crupi, Margaretenstrasse 3. Traumhafte Tarroco Orangen, Zitronen. Alles aus dem Obstgarten seiner Eltern auf Sizilien.
    - Äpfel: Franz Binder, Stand am Naschmarkt. Freitag am oberen Ende vom NM (Kettenbrückengasse) in der ‘Hauptgasse’ und am Samstag im Bio-Eck. Wunderbare Topaz!!!

    Gewürze:
    - Babette’s
    - Franziskus Apotheke, Thürnlhofstraße 30. Gewürze von Ingo Holland (Altes Gewürzamt)

    Fleisch / Schinken:
    - Nino Crupi. Wunderbarer Prosciutto, hauchdünn aufgeschnitten
    - Ringl, Gumpendorferstrasse 105. Traumhaftes Rindfleisch, immer wieder auch Mangalitza, in der Wildsaison feines Wildfleisch (Reh, Wildschwein, Hirsch) . Randnote: Netter Familienbetrieb mit dem Vater und seinen beiden Töchtern.
    - Wiesbauer im f-eins Zentrum am Großgrünmarkt. Weide Kalbin aus Österreich –> wirklich feines Rindfleisch aus Weidehaltung. Wenn man keine Vorbehalte hat gegen weitgereistes Fleisch und auf eine ‘g’standene’ Marmorierung möchte: Rindfleisch aus Uruguay, Argentinien und den USA.

    Öl: Nino Crupi, Bio-Olivenöl von seiner Familie

    LG, S.

  10. katha sagt:

    danke für die hervorragenden ergänzungen, sebastian! sind crupis produkte alle bio? (ich gestehe, war noch immer nicht dort, obwohl ich den laden schon mehrmals weiterempfohlen habe – der gute ruf eilt ihm halt voraus.)
    für den hinweis auf das wild bin ich dir besonders dankbar. das ist ja nicht ganz so einfach in wien.

  11. Sebastian sagt:

    Hi,

    Also soweit ich weiß sind die Produkte seiner Familie (Zitrusfrüchte, Olivenöl) bio. Ob sie auch zertifiziert sind weiß ich nicht, werde aber nachfragen bei einem meiner nächsten Einkäufe.

    Käse, Prosciutto etc. sind soweit ich weiß nicht bio aber zumindest von hervorragender Qualität :)

    Ich bin noch immer auf der Suche nach guten Bezugsquellen für Geflügel (Gans, Ente vor allem), wenn Du da was wüsstest wäre ich auch sehr dankbar :)

  12. katha sagt:

    qualität bei tierischen produkten muss für mich mehr als sehr guter geschmack und handwerkliche herstellung sein, sebastian. gerade bei prosciutto, aber auch bei milchprodukten sind die bedingungen, unter denen die schweine und milchkühe gehalten werden, enorm wichtig. wenn du nachfragst, gib bitte nochmal kurz “laut”, falls ich früher hinkommen sollte (was ich derzeit bezweifle, ich sag’ nur: manuskript…), mache ich das.

    geflügel: melde dich früh genug beim stekovics für eine gans an. außerdem waldviertler weidegänse (bio) über ja! natürlich (sehr gute qualität). beim freilandhendl nehme ich fast immer die von denn’s. ente: angeblich hat schneider hier bei mir am vorgartenmarkt bio-enten, das muss ich aber selbst erst ausprobieren. kaufe normalerweise nicht in geschäften ein, die vorwiegend konventionelles geflügel bzw. eier aus bodenhaltung führen.

  13. Grüß dich Katharina,
    ich bin von deinem Blog begeistert!
    Alleine in deiner Liste: “FOOD BLOGS AUS ÖSTERREICH” könnte ich stundenlang verweilen. Mittlerweile habe ich drei weitere Blogs gefunden, die ich auch für meine Recherchen verwenden kann.
    Auf jeden Fall werde ich nun in regelmäßigen Abständen auf deinen Blog schauen!

    Beste Grüße
    Alex

  14. katha sagt:

    willkommen, alex. blogs für recherchen? was recherchierst du?

  15. Deli sagt:

    Hallo Katha, bin beim Herumsurfen auf folgenden Link zum Thema Frischhaltefolie/-beutel u.v.m. gestoßen: http://www.keinheimfuerplastik.at/alternativprodukte-2/
    –> NAKU Ich hab es noch nicht ausprobiert, vielleicht hat jemand anders schon Erfahrung damit? Es klingt jedenfalls interessant.
    LG, Deli

  16. katha sagt:

    leider scheint’s die domain nicht mehr zu geben, deli, aber ich bilde mir ein, von naku auch schon gelesen zu haben. danke jedenfalls fürs dran denken!

  17. Friederike sagt:

    Ich möchte noch eine empfehlenswerte Einkaufsquelle für (süd-) italienische Köstlichkeiten ergänzen: Bubbacco in der Ungargasse. Der Besitzer stammt aus Tropea und bietet Lebensmittel von ausgewählten, kleinen Familienbetrieben an, wenn Saison ist natürlich auch Zwiebeln! Ob bio, weiß ich nicht, aber bei kl. kalabrischen landw. Betrieben würde ich das fast annehmen. Es gibt auch kalabrischen Wein (und den berühmten Amaro), den man sonst in Wien ja eher nicht kriegt.
    lg, Friederike

  18. katha sagt:

    danke für den tipp, friederike! kannte ich noch nicht und werde ich bald besuchen. habe den link gleich bei dir ergänzt, so findet man schneller hin.

  19. Marco sagt:

    Liebe Katha,
    Dein Blog ist der Hammer. Auf der Suche nach Infos im Netz über feines Essen stoße ich immer wieder auf Deine Seite. Ich selbst bin Hobbykoch-Anfänger und lebe (leider) in Deutschland. Ich bin ganz neidisch auf Deine Leser und Nachbarn, die von Deiner irrsinnig ausführlichen Einkaufsquellen-Liste profitieren können. Und da ich noch nie in Wien war, kann ich auch keine Empfehlung beisteuern.
    Aber für alle, die nicht in Wien wohnen, oder für diejenigen Feinschmecker in Wien, die hin und wieder mal etwas online bestellen möchten, kann ich Dir und Deinen Lesern den Online-Gourmet-Versand meines Vertrauens nur allerwärmstens empfehlen: http://www.solvino.de/ Dieser Laden hat nicht nur eine super Auswahl und einen sehr schönen Onlineshop, sondern er liefert auch schnell und der Kundenservice ist immer hilfsbereit und gut informiert.
    Vielen Dank auch von mir für Deine Liste “Foodblogs in Österreich”. So lerne ich wirklich ständig etwas dazu.
    Schöne Grüße, Marco

einen kommentar schreiben