österreich vegan? tierfreitag #1

oevegan-8261

in den letzten wochen wurde ich häufig gefragt, ob ich ein kochbuch namens „österreich vegan“ plane. nein. tue ich nicht. das gibt es nämlich schon. alle, die „österreich vegetarisch“ haben, haben auch ein exemplar von „österreich vegan“ in ihren händen.

ich hatte ja letzten freitag beim auftakt zum tierfreitag versprochen, mir als erstes „österreich vegetarisch“ vorzunehmen und nach rein pflanzlichen rezepten abzugrasen (haha). das habe ich nicht erst heute getan, sondern schon am 1. jänner, um für meinen selbstversuch gut gerüstet zu sein. dabei bin ich draufgekommen, dass:

  • 37 rezepte ohnehin vegan sind
  • 16 weitere teilrezepte auch vegan sind
  • 18 rezepte mit winziger änderung vegan sind (öl statt butter, anderes süßungsmittel statt honig, das löfferl sauerrahm obenauf evtl. doch weglassen)

das heißt:

  • 71 rezepte in „österreich vegetarisch“ können getrost als rein pflanzlich durchgehen

das ist fast die hälfte der 150 rezepte im buch. mich hat’s auch überrascht, denn beabsichtigt war das nicht, es hat sich einfach so ergeben. natürlich zählen da auch die kompotte und salate, aber es sind auch viele andere vorspeisen, suppen und einige hauptgerichte darunter (süße hauptspeise übrigens keine, aber das verwundert nicht).

wir haben diese rezepte zwar im register mit einem „v“ (vegan) oder „(v)“ (vegan mit kleinen änderungen) gekennzeichnet, aber nicht bei den rezepten selbst.

oevegan-8263

deshalb liste ich hier alle rein pflanzlichen rezepte aus „österreich vegetarisch“ noch einmal nach ihrer saison auf:

frühling

  • lauwarmer karottensalat
  • gemüsesulz mit apfelkren
  • frühlingssalat mit löwenzahn & vinaigrette
  • kukuruzsalat mit lauch
  • gurkengemüse
  • spargel mit kräutervinaigrette & heurigen
  • gemüsecouscous (statt tarhonya)
  • paradeissauce (mit pelati)
  • weichselkompott
  • kirschenkompott
  • rhabarberkompott
  • hollerblütenkaltschale

sommer

  • klare kohlrabisuppe
  • paradeissuppe
  • fisolensalat
  • rote-rüben-terrine mit bohnenkraut
  • marinierter pilzsalat mit roter zwiebel
  • lauwarmer kohlrabisalat
  • letscho mit couscous (statt tarhonya)
  • ofenkarotten mit knoblauch & heurigen
  • gefüllter fenchel aus dem ofen
  • paradeissauce (mit frischen paradeisern)
  • hollerröster
  • marillenröster
  • marillenkompott
  • marillenmarmelade
  • heidelbeerröster
  • ribiselkompott

herbst

  • krautsuppe
  • eingelegte steinpilze mit zitrone
  • eingelegte salzzitrone
  • eingelegter kürbis
  • bohnensalat mit jungzwiebel & kernöl
  • rotkrautsalat mit preiselbeeren
  • topinambur-pastinaken-salat
  • einbrennte erdäpfel mit gurken
  • champignonsauce
  • krautfleckerl (mit fleckerl ohne ei)
  • paradeiskürbis mit ofenerdäpfeln
  • geschmorter lauch im gemüsesaft mit perlweizen
  • rotkraut
  • schwammerlsuppe
  • kürbisragout
  • erdäpfelschmarrn mit kohlrabi & kräuteröl
  • warmes bohnenpüree mit pfefferoni
  • preiselbeerkompott
  • apfelmus
  • zwetschkenröster
  • zwetschkenkompott

winter

  • käferbohnensuppe
  • röstbrotsuppe
  • vogerlsalat mit wurzelvinaigrette
  • gekochter zellersalat
  • topinki mit kohlsprossen
  • pikantes erdäpfelgulasch
  • rote-zwiebel-sauce
  • quitten-gabelkraut
  • erdäpfelknödel mit zellersauce auf spitzkraut
  • rollgerstl mit kohl & schwarzwurzeln
  • kohlroulade mit topinambur & rote-rüben-saft
  • linsensauce
  • gebratener chicorée mit petersilienwurzelsauce
  • mostsauce
  • apfelstrudel (ohne sauerrahm)
  • apfelkompott
  • portwein-preiselbeeren

jederzeit

  • klare gemüsesuppe
  • erdäpfelschmarrn (suppeneinlage)
  • weckerl
  • karfiol mit haselnussbröseln
  • zucchini-erbsen-ragout

erstaunlich, gell?

oevegan-8268

und gespannt wie ein zwirnsfaden bin ich, was es heute sonst noch alles zum tierfreitag zu lesen gibt. und nächsten freitag. und übernächsten. und all die anderen, die hoffentlich vielen, die da kommen werden.

heute, am ersten tierfreitag, durfte ich übrigens in einem ö1-interview über meinen veganen selbstversuch und die idee des tiefreitags sprechen, gesendet wird das radiokolleg von sabine nikolay zum thema veganismus voraussichtlich im sommer, ich gebe selbstverständlich bescheid, wenn’s soweit ist. wenn das kein guter start ist!

tierfreitag_580x200

kommentare

12 kommentare zu “österreich vegan? tierfreitag #1”

  1. Beate sagt:

    Eine beeindruckende Liste, und die Gerichte, die ich schon gekocht hab (Krautsuppe, Käferbohnensuppe, Karoffelgulasch und Krautfleckerl allerdings mit Ei) waren alle köstlich.
    Mein heutiger Beitrag zum Tierfreitag ist etwas minimalistisch, aber es ist ja erst der Anfang.
    http://www.kochkultur-muc.de/tierfreitag-1/

  2. katha sagt:

    nix minimalistisch, beate, köstlich! danke!

  3. Ulrike sagt:

    Mmmh, aber das wäre für mich Verzicht, den Esslöffel Sauerrahm wegzulassen.

  4. katha sagt:

    dann lass ihn bitte bloß nicht weg, ulrike ;-)
    ich mag gern ein löfferl sauerrahm auf einigen gerichten, auf dem erdäpfelgulasch lustigerweise nicht. deshalb geht er mir da so oder so nicht ab.

  5. Karl sagt:

    So eine schöne, ausgefeilte Idee. Herzlichen Glückwunsch dazu und meinen gehörigen Respekt vor Ihrer Arbeit hier. Das ist sehr beeindruckend. Lassen Sie sich von überflüssigen „Ich! ich! ich! muss dringend auch kommentieren“-Anmerkungen wie der in punkto Sauerrahm bitte nicht aufhalten. Manche Leute brauchen anscheinend die Bühne.

  6. hiwwelhubber sagt:

    Hallo Katha,
    in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gibts heute auch den Selbstversuch: Eine Woche vegan leben… interessanter Weise machtdie Autorin durchaus ähnliche Erfahrungen wie Du :)

    (habs online nicht gefunden – vielleicht treibst ja aber an der Donau auch ein Exemplar auf?)

  7. Ben sagt:

    Hm, das Problem das ich (als Vegetarier) mit Österreichischer vegetarischer Kost habe, ist dass den meisten Gerichten die Proteine fehlen um dauerhaft Satt zu sein (ganz abgesehen davon das sie essenziell sind). :/

  8. alexia sagt:

    Hallo Katharina,

    wieder ein Klassiker für den heutigen tierfreitag#2.

    http://landkraeuter.wordpress.com/2014/02/14/goldsellerie-mit-fenchelruben-und-wintersalat/

    schönen Gruß
    Alexia

  9. katha sagt:

    danke fürs lob, karl!

    danke für den hinweis, hiwwelhubber, hab’s gefunden und gelesen. eine woche ist halt doch noch recht einfach, aber anscheinend mit ähnlichem ergebnis.

    danke, alexia, für beitrag #2! ich arbeite im hintergrund bereits an einer sammelstelle, freue mich über weitere beiträge.

TRACKBACKS
  1. […] Nach­dem Katha­rina in ihrem Bei­trag auch „Rezepte mit win­zi­ger Ände­rung“ erlaubt, will ich fol­gende Gerichte zumin­dest noch ver­lin­ken (wenn auch nicht verschlagworten): […]

  2. […] / grenzenloses engagement für die qualität des guten geschmacks / gelernte köchin, weiß um die geheimnisse elaborierter zubereitungsarten und die besonderheiten vegetarischer u veganer küche / nutzt social media als […]

  3. […] aus [meiner heimatstadt] steyr in oberösterreich, lebt in wien / gelernte köchin, weiß um die geheimnisse elaborierter zubereitungsarten und die besonderheiten vegetarischer u veganer küche / grenzenloses engagement für die qualität […]



einen kommentar schreiben