kulinarischer sommerdank 19

dem eataly in mailand (und meiner spürnase) für diese süße entdeckung des jahres: nicht conchierte, sizilianische bio-schokolade mit zitrusfrüchten, rau, wild und bröckelig-knuspernd, beim zerschmelzen dann ein irrsinnig gutes aroma (kein wunder, weil lieblingsschoko als basis: arriba nacional aus ecuador). jetzt muss ich nur noch … mehr

kulinarischer sommerdank 16

für den kaffee im mercato metropolitano (das kaffeestandl gehört übrigens zum taglio, siehe kulinarischer sommerdank 13 – wie wir auch erst am zuckersackerl erkannt hatten), freundlichst erklärt, und die kostprobe der dritten sorte noch dazu. allen, die mir mailand-tipps gegeben haben: danke, wie immer, fürs … mehr

kulinarischer sommerdank 11

dem schokomarillenkuchenstück, das im tiefkühler auf seinen sehr frühen einsatz heute früh gewartet hat. dem ersten guten cappuccino in mailand. der trattoria aurora für ihren wunderschönen garten (unter fragola-reben!) und die größte portion gemüse meines bisherigen lebens: bagna caoda für ungefähr 15 leute – für … mehr