studio 2 von zuhause: bärlauch-fladen aka cong you bing

gerade einmal haben wir uns dran gewöhnt, gemütlich von zuhause leidenschaftlich-dilettantische videos als beiträge fürs quarantänisierte studio 2 zu schicken, ist der zauber auch schon wieder vorbei. der orf versucht seit dieser woche wieder den normalbetrieb, nächste woche bin ich (voraussichtlich) wieder live zu gast … mehr

der geschmack von zitrus – 18. wiener zitrustage

da schreibt sie monatelang nix – und dann schon wieder über zitrus! meine zitrusliebe ist bekanntlich unendlich (siehe auch alle beiträge zum thema zitrusfrüchte hier auf esskultur) und unheilbar, und das ist gut so. und in diesem zusammenhang muss ich dringend etwas ankündigen, weil den … mehr

ernte-dank

so schaut heute, am 6. oktober 2017, unser ernteanteil von gela ochsenherz (der demeter-betrieb nördlich von wien, von dem wir seit vielen jahren ganzjährig jeden freitag unser bio-gemüse beziehen) aus. ich habe alleine beim flotten überfliegen 47 (!!!) sorten gemüse, kräuter & salat gezählt – … mehr

gemüseküche, aber schnell!

die spatzen haben es längst von den erntemaschinen und scheunendächern gepfiffen: ich habe ein neues kochbuch herausbringen dürfen! eines, das mich sehr freut, weil ich es für ganz besonders alltagstauglich halte: die 30 minuten gemüseküche, erschienen bei brandstätter im februar 2017. alle, die die bis … mehr

einfach mehr vielfalt

[seiserschmarrn, der sechste – der letzte ist lang her, es geht um meine – möglicherweise streitbare – meinung in nicht allzu vielen worten] mit diesem sujet und der neuen website „einfach ist mehr“ wirbt offensichtlich gerade der diskonter aldi (slogan: „qualität ganz oben – preis … mehr

pasta alla norma: bonusmaterial und bezugsquellen

alte tradition, schon länger nicht gepflegt: bonusmaterial zu einer aktuellen geschichte von mir. im neuen falter (#36, print, online als ganze ausgabe oder nur meine kolumne über die sizilianischen superstars) steht mein rezept für pasta alla norma. für mich neben caponata die essenz des spätsommers … mehr

wiener zitrusfrüchte verkosten – 16. wiener zitrustage

ein perfekter, weil scheußlicher tag, um das wohlriechendste, strahlendste und erfrischendste ereignis des frühjahres anzukündigen: nächstes wochenende (zu pfingsten) ist es wieder so weit: die 16. wiener zitrustage finden in der orangerie in schönbrunn statt – wie immer organisiert von der österreichischen gartenbau-gesellschaft (ögg). ich … mehr

späte liebe: radicchio tardivo

wer in wien lebt, hat glück: biomartin und adamah haben diese und die nächsten woche/n das schönste aller spätwintergemüse im sortiment: radicchio rosso di treviso tardivo, kurz: radicchio tardivo. oder gleich nur: tardivo. mein „gerichtsbericht“ dazu steht im dieswöchen falter #8. (seit heuer übrigens wirklich … mehr

ernteanteile bei gela ochsenherz frei!

ein kurzer zwischenruf an die wienerinnen und wiener in sachen bio-gemüse: beim ochsenherz gärtnerhof sind heuer sowohl noch kistln (von mai bis november fix gepackt, verschiedene abholstellen) als auch anteile für die sogenannte „freie entnahme“ (naschmarkt, freitags, ganzjährig) frei. als beispiel: das war unser ernteanteil … mehr

servus, falter! salzzitronen und ein paar termine

ich freue mich, ab sofort alle vier wochen die kochkolumne im falter – den gerichtsbericht – schreiben (und fotografieren) zu dürfen. neben nina kaltenbrunner, werner meisinger und irena rosc bin ich nun die vierte im bunde. danke, barbara tóth! vor 3 wochen gab’s die feuertaufe, … mehr

kulinarischer sommerdank 21

meiner mama. weil: sonst gäbe es nicht nur keinen kulinarischen sommerdank, sondern genau gar nix von mir. auch für die perfekt getrockneten nüsse, denen die bald 2 jahre lagerung nichts ausgemacht haben. sie sind klein, aber sie sind sehr gut, weil aromatisch ohne allzu viel … mehr

kulinarischer sommerdank 13

dem taglio für eine wilde, aber sehr stimmige (und gute) interpretation des von mir seit ewig und innig (safran!) geliebten klassikers risotto alla milanese. in bierteig frittierte zucchiniblüten mit zitronenmayonnaise, ebenfalls im taglio. dafür, dass sich die dinge manchmal von selbst beantworten, ohne überhaupt danach … mehr

kulinarischer sommerdank 9 mit rezept für marillen-zucchini-couscous

den kärntnerinnen und kärntnern, die eines der besten gerichte aller zeiten „erfunden“ haben: kärntner nudel(n – selbst die mehrzahl schreibt sich traditionell ohne n), für die unbedingt nudelminze (und kerbel) in die fülle gehört, diese hier aus dem jungpflanzenverkauf des stiftes seitenstetten, sehr aromatisch, aber … mehr

kulinarischer sommerdank 3 samt paradeiser-baukasten

gela ochsenherz für diese paradeiserpracht: german gold, ochsenherz, valencia, diesmal im baukastenprinzip („rezept“ s. u.) für alle gäste bei tisch nach wunsch assemblierbar. vivien für allerfeinste japan-mitbringsel, weil meine 1a-rishiri-kombu- und sencha-vorräte schon wieder zur neige gegangen sind. den beiden berufsfischern max und alex für … mehr

der geschmack von zitrus – 15. wiener zitrustage

in drei wochen (heuer bin ich endlich früh genug dran!), vom 14. (feiertag) bis zum 17. mai 2015, finden die 15. wiener zitrustage in der großen orangerie in schönbrunn statt. (hier geht’s zum programm für alle vier tage.) organisiert wird die aufwändige veranstaltung von der … mehr

kohlsprossen-couscous

ich muss jetzt geschwind unser heutiges mittagessen mit euch teilen, weil so gut: ich werd‘ ja oft gefragt, ob ich denn jeden tag so wie in meinen kochbüchern koche und überhaupt jeden tag koche. doch, jeden tag eigentlich schon, nicht immer jeden tag zwei mal. … mehr

kandierte zitrusschalen

meine oma hat (zu) oft gesagt: „was immer du tust, bedenke das ende“. erst jahre nach ihrem tod habe ich nach der herkunft dieses enkerl-zur-weißglut-treibenden spruches gegoogelt. das „handle klug“ dazwischen hatte sie mir verschwiegen. als ich im oktober das manuskript für immer schon vegan … mehr

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00