quizfrage – in memoriam meinrad neunkirchner (2)

notiert am 13. Juli 2016

freyenstein-5981

warum ich so viel von meinrad neunkirchner gelernt habe? mein lieblingsbeispiel, bitte schön: an einem sommertag vor einigen jahren, ich weiß nicht mehr, wann es genau war (das bild stammt nicht von jenem abend – es sind aber auf jeden fall von meinrad zubereitete und im garten des freyenstein fotografierte flusskrebse), war ich alleine im freyenstein essen. meinrad ist lustig aufgelegt,… mehr

kulinarischer sommerdank 24

notiert am 25. August 2015

caponata-7719

dem gärtnerhof ochsenherz für diese unverschämt gute gelbe wassermelone. (es gibt ein paar wenige auswirkungen des klimawandels, gegen die… mehr

kulinarischer sommerdank 23

notiert am 24. August 2015

wien für sein wasser. dafür, dass ich mir meinen grüntee-spleen leisten kann. d. und n. für einen wunderbar entspannten,… mehr

kulinarischer sommerdank 22

notiert am 23. August 2015

schwarzwaelder_kirsch-7644

schwiegermama trautlinde für die erste schwarzwälder kirschtorte ihres lebens, weil ich mir eine geburtstagstorte wünschen durfte und ich schon… mehr

kulinarischer sommerdank 21

notiert am 22. August 2015

pfirsische-7624

meiner mama. weil: sonst gäbe es nicht nur keinen kulinarischen sommerdank, sondern genau gar nix von mir. auch für… mehr

kulinarischer sommerdank 20

notiert am 21. August 2015

kaiserschmarren-7617

dem schmarrenmeister für die besten schmarren von da bis überall. es gibt für mich seit vielen jahren keinen grund,… mehr

kulinarischer sommerdank 19

notiert am 19. August 2015

siz-schoko-7526

dem eataly in mailand (und meiner spürnase) für diese süße entdeckung des jahres: nicht conchierte, sizilianische bio-schokolade mit zitrusfrüchten,… mehr

kulinarischer sommerdank 18

notiert am 18. August 2015

bohnenpaste-7077

dieser scharfen bohnenpaste „pixian douban“ aus der chinesischen provinz sichuan, dafür, dass es sie gibt, weil sie so gut… mehr

kulinarischer sommerdank 17

notiert am 17. August 2015

der pasticceria clivati in mailand für den dritten morgenstehcaffè an der bar innerhalb einer woche (ich trinke nie kaffee… mehr

kulinarischer sommerdank 16

notiert am 17. August 2015

un-posto-7518

für den kaffee im mercato metropolitano (das kaffeestandl gehört übrigens zum taglio, siehe kulinarischer sommerdank 13 – wie wir… mehr

kulinarischer sommerdank 15

notiert am 16. August 2015

mercato-m-7397

der bäckerei im mercato metropolitano (ein konzept, das sich alle, die die markthalle neun in berlin und die torvehallerne… mehr

kulinarischer sommerdank 14

notiert am 14. August 2015

expo-7323

dem marokkanische pavillon auf der expo für interessante einblicke und einen wunderbar duftenden garten (und den wieder entfachten wunsch,… mehr

kulinarischer sommerdank 13

notiert am 13. August 2015

taglio-7216

dem taglio für eine wilde, aber sehr stimmige (und gute) interpretation des von mir seit ewig und innig (safran!)… mehr

kulinarischer sommerdank 12

notiert am 12. August 2015

ratana-7176

dem korea-pavillon auf der expo für ein paar schön visualisierte ideen. dem polen-pavillon für einen echt gut duftenden garten.… mehr

kulinarischer sommerdank 11

notiert am 12. August 2015

aurora-7093

dem schokomarillenkuchenstück, das im tiefkühler auf seinen sehr frühen einsatz heute früh gewartet hat. dem ersten guten cappuccino in… mehr

kulinarischer sommerdank 10

notiert am 10. August 2015

messer-7071

meinen messern, dass sie mich zum teil seit über 20 jahren begleiten und dass sie auch das letzte sehr… mehr

kulinarischer sommerdank 9 mit rezept für marillen-zucchini-couscous

notiert am 9. August 2015

zucchini-marillen-couscous-7067

den kärntnerinnen und kärntnern, die eines der besten gerichte aller zeiten „erfunden“ haben: kärntner nudel(n – selbst die mehrzahl… mehr

kulinarischer sommerdank 8

notiert am 9. August 2015

burgi rachinger für die idealtypische kardinalschnitte (entschuldigung, aber die in wien gern verkaufte version ohne kaffeecreme geht überhaupt nicht).… mehr

kulinarischer sommerdank 7

notiert am 8. August 2015

ich habe in meinem bald 41 jahre langen leben noch nie drei tage hintereinander so gut gegessen wie hier.… mehr

kulinarischer sommerdank 6

notiert am 7. August 2015

muehltalhof-6954

den rachingers und eckls für diesen ort … (im bild: tomate & pflaume, sellerieöl) … den mühltalhof … mit… mehr

kulinarischer sommerdank 5

notiert am 6. August 2015

oeveg-6910

euch allen, die ihr österreich vegetarisch habt und mögt und daraus kocht und es verschenkt und empfehlt und überhaupt:… mehr

  • marillen

    esskultur klassiker

    marillenkuchen
    saisonbeginn für marillen! heuer wird's wegen hagel etc. leider nur wenige geben. bio-früchte, reif, süß, aromatisch, sind in wien üblicherweise z. b. am samstag auf dem karmelitermarkt zu bekommen.
    rezepte für zwei esskultur-klassiker:

    in unserem kochbuch "österreich vegetarisch" sind außerdem: idealtypischer marillenröster, saftiges marillenkompott, marillen-topfen-strudel, des meisterkochs marillenmarmelade, marillenknödel aus brandteig, marillenfleck, -kuchen, -sauce und -tascherl zu finden.

  • #gutbeihitze

    esskultur klassiker

    #gutbeihitze
    2013 habe ich als gegenpol zur suderei über die hitze mit dem hashtag #gutbeihitze auf twitter und facebook begonnen, rezepte und ideen für sehr heiße tage zu sammeln. 2014 und 2015 ging's weiter, zusätzlich mit einer stattlichen sammlung hier auf esskultur:

    gut bei hitze - ideensammlung

    und weil es 2016 spät, aber doch auch endlich wieder heiß wurde, sammeln wir einfach munter weiter. damit wir nur mehr unter #gutbeihitze nach inspiration schauen müssen.

  • kochbuch-reihe vegetarische länderküche

    meine kochbuch-reihe im brandstätter verlag

    öveg/dveg/iveg/tveg
    aus meinem im herbst 2012 bei brandstätter erschienen bestseller österreich vegetarisch (rezepte: meinrad neunkirchner), aktuell in der 5. auflage, wurde eine reihe.

    im herbst 2013 ist in guter kulinarischer nachbarschaft deutschland vegetarisch (rezepte: stevan paul) erschienen, aktuell in der 3. auflage.

    im herbst 2014 kam italien vegetarisch (rezepte: claudio del principe) dazu, derzeit in der 2. auflage.

    im herbst 2015 betraten wir mit türkei vegetarisch (rezepte: orkide & orhan tançgil) erstmals auch einen weiteren kontinent.

    neu! im herbst 2016 reisen wir über den großen teich: usa vegetarisch (rezepte: oliver trific) wird ähnlich wie österreich und deutschland mit einer großen, unerwarteten vielfalt überraschen.

    danke fürs kaufen, verschenken, freuen, nachkochen und kommentieren!

  • wie schmeckt vegan?

    esskultur klassiker

    anfang 2014 habe ich einen dreiwöchigen veganen selbstversuch (im auftrag für das frauenmagazin maxima) gestartet, der für einigen wirbel - und mein neues kochbuch "immer schon vegan" gesorgt hat.

    alle kulinarischen notizen dazu (ich habe während der drei wochen und die erste woche danach täglich tagebuch geführt) sind in der rubrik vegan nachzulesen.

    außerdem ist daraus der tierfreitag entstanden (erste kulinarische notiz dazu vom 31. jänner 2014: der tierfreitag).

    auf tierfreitag - die sammelstelle sammle ich gemeinsam mit allen interessierten deutschsprachigen blogs und anderen medien "appetitliche pflanzen-rezepte ohne ersatzprodukte und vorbildliche tierhaltungs-projekte". mit stand juni 2015 sind bereits knapp 600 beiträge zum tierfreitag gelistet.

  • meine noma-saga

    esskultur klassiker

    noma: eingelegtes gemüse mit knochenmark
    im sommer 2009 war ich zum ersten mal (im dezember 2011 erneut, aber darüber gibt's nichts zu lesen, im februar 2015 im noma in japan und im september 2015 zum dritten mal in kopenhagen) im noma in kopenhagen essen. die paar stunden dort und das gespräch mit rené redzepi gehören für mich zu den kulinarisch wertvollsten erlebnissen. warum? das habe ich ausführlich in 5 teilen mit vielen bildern beschrieben.

    dass diese noma-saga, viel ausführlicher und viel emotionaler als eine klassische restaurantkritik, so gerne gelesen und zitiert wird, ist eine schöne bestätigung für meine kulinarischen notizen.

    noma: rené redzepi in der küche

  • das brot

    esskultur klassiker

    mein no-knead bread
    jim laheys "no-knead bread" ist via new york times längst um die welt gegangen.

    ich habe "das brot" leicht adaptiert und sehr detailliert beschrieben. kombiniert mit meinem zeitplan kann gar nix schiefgehen. enjoy!

    hier geht's direkt zum pdf:
    zeitplan für das brot

  • wiener jour doux

    esskultur klassiker

    wiener jour doux: pinzen
    2010 haben zwei befreundete wiener bloggerinnen und ich den "wiener jour doux" ins leben gerufen. seither kosten wir uns gemeinsam mit weiteren abgebrühten testerinnen und testern durch die wiener konditoreien und bäckereien (und zwar mehrere dutzend davon), immer auf der suche nach dem jeweils besten seiner art.

    die ergebnisse gibt's hier:

  • lieblingslisten