einblicke in den sommer – der 2. band der jahreszeiten-kochschule hat hochsaison

notiert am 27. Juli 2017

beide habe ich im heurigen sommer bis dato vernachlässigt: den sommer und den sommer. es ist noch schlimmer: so ein gwirx wie ausgerechnet ich gerade mit den saisonen beinander habe, ist mir auch noch nie passiert. während wir in den letzten monaten, also vom spätfrühling bis in den frühsommer, heftig am herbst der jahreszeiten-kochschule mit richard rauch gearbeitet haben, der vor 14… mehr

späte liebe: radicchio tardivo

notiert am 23. Februar 2016

wer in wien lebt, hat glück: biomartin und adamah haben diese und die nächsten woche/n das schönste aller spätwintergemüse… mehr

ernteanteile bei gela ochsenherz frei!

notiert am 18. Januar 2016

ein kurzer zwischenruf an die wienerinnen und wiener in sachen bio-gemüse: beim ochsenherz gärtnerhof sind heuer sowohl noch kistln… mehr

vorschau, weil die rück(en)schau schnee von gestern ist

notiert am 28. Dezember 2015

zuerst: hurra! anfang jänner geht die 3. auflage von „immer schon vegan“ in druck! daher meine zu diesem anlass… mehr

lieblingslokal mit rückgrat: relæ, kopenhagen

notiert am 20. November 2015

bilder von unserem mittagessen im relæ in kopenhagen anfang september. ohne viele worte, die stehen nämlich im lokaltermin in… mehr

servus, falter! salzzitronen und ein paar termine

notiert am 10. November 2015

ich freue mich, ab sofort alle vier wochen die kochkolumne im falter – den gerichtsbericht – schreiben (und fotografieren)… mehr

familienzuwachs: türkei vegetarisch

notiert am 30. Oktober 2015

(fladenbrot, rote-rüben-hummus) Am letzten Morgen unserer Istanbul-Reise vor ein paar Jahren überredete ich meinen Mann, mit mir zum Frühstück… mehr

lokale hilfe wien oder: warum wir wiener/innen am 1. oktober feiern sollten

notiert am 28. September 2015

es hat mit einem hübschen sujet begonnen, das mir vor gut einer woche in meiner facebook-timeline aufgefallen ist: bunte… mehr

cremige majoranpolenta mit roten rüben & apfel

notiert am 16. September 2015

die spontanen … sind ja oft die besten (bitte nach wunsch einsetzen: reisen, treffen, aber eben auch: rezepte). heute… mehr

bio-wissensmarkt nr. 1: alles, was rot ist

notiert am 13. September 2015

eine sehr kurfristige einladung an die wienerinnen und wiener unter euch: morgen, am montag, dem 14. september … …… mehr

kulinarischer sommerdank 31 – und eine bitte

notiert am 1. September 2015

helmut & philip rachinger vom mühltalhof für den laib brot, den ich vor ein paar wochen als bschoad mitbekommen… mehr

kulinarischer sommerdank 30

notiert am 31. August 2015

dem wassermelonenrinden- aka wolfgangsee fürs da sein und so sein … … inkl. familie schwan und den irrsinnig vielen… mehr

kulinarischer sommerdank 29

notiert am 30. August 2015

der jausenstation aschinger hoch ober st. wolfgang für sehr guten hausgemachten rohmilchtopfen, erdäpfelkas, ungewöhnlich gutes brot, erfrischenden most und… mehr

kulinarischer sommerdank 28

notiert am 29. August 2015

für den hausgemachten striezel im seeböckenhotel. für das trinkwasser, das fast überall in österreich in so guter qualität aus… mehr

kulinarischer sommerdank 27

notiert am 29. August 2015

den zwei ochsenherz-paradeisern und der weißen zwiebel vom ernteanteil für ein perfektes sommerparadeisersugo. dem wolfgangsee dafür, dass er nicht… mehr

kulinarischer sommerdank 26

notiert am 26. August 2015

meinem verlag, dem christian brandstätter verlag, vor allem niki, elisabeth und stefanie, aber auch barbara, franz, horst, friederike, kornelia,… mehr

kulinarischer sommerdank 25

notiert am 26. August 2015

für die derzeit idealen frühstücksbirchermüeslis, mit den allerletzten pfirsichen, ersten trauben und äpfeln. für ein ausgiebiges und anregendes arbeitsmittagessen… mehr

kulinarischer sommerdank 24

notiert am 25. August 2015

dem gärtnerhof ochsenherz für diese unverschämt gute gelbe wassermelone. (es gibt ein paar wenige auswirkungen des klimawandels, gegen die… mehr

kulinarischer sommerdank 23

notiert am 24. August 2015

wien für sein wasser. dafür, dass ich mir meinen grüntee-spleen leisten kann. d. und n. für einen wunderbar entspannten,… mehr

kulinarischer sommerdank 22

notiert am 23. August 2015

schwiegermama trautlinde für die erste schwarzwälder kirschtorte ihres lebens, weil ich mir eine geburtstagstorte wünschen durfte und ich schon… mehr

kulinarischer sommerdank 21

notiert am 22. August 2015

meiner mama. weil: sonst gäbe es nicht nur keinen kulinarischen sommerdank, sondern genau gar nix von mir. auch für… mehr

  • kochbuch-reihe vegetarische länderküche

    meine kochbuch-reihe im brandstätter verlag

    öveg/dveg/iveg/tveg
    aus meinem im herbst 2012 bei brandstätter erschienen bestseller österreich vegetarisch (rezepte: meinrad neunkirchner), aktuell in der 5. auflage, wurde eine reihe.

    im herbst 2013 ist in guter kulinarischer nachbarschaft deutschland vegetarisch (rezepte: stevan paul) erschienen, aktuell in der 3. auflage.

    im herbst 2014 kam italien vegetarisch (rezepte: claudio del principe) dazu, derzeit in der 2. auflage.

    im herbst 2015 betraten wir mit türkei vegetarisch (rezepte: orkide & orhan tançgil) erstmals auch einen weiteren kontinent.

    neu! im herbst 2016 reisen wir über den großen teich: usa vegetarisch (rezepte: oliver trific) überrascht ähnlich wie österreich und deutschland mit einer großen, unerwarteten vielfalt.

    danke fürs kaufen, verschenken, freuen, nachkochen und kommentieren!

  • caponata

    esskultur klassiker

    caponata
    melanzani, zucchini, fenchel, anständige fleischparadeiser und frische zwiebeln - jetzt gibt's alles für den süditalienischen, süß-sauren gemüsesalat, der am besten lauwarm mit frisch gebackenem weißbrot schmeckt:
    mein rezept für caponata
    das rezept steht auch in meinem kochbuch immer schon vegan.

  • #gutbeihitze

    esskultur klassiker

    #gutbeihitze
    2013 habe ich als gegenpol zur suderei über die hitze mit dem hashtag #gutbeihitze auf twitter und facebook begonnen, rezepte und ideen für sehr heiße tage zu sammeln. 2014 habe ich die stattliche liste an ideen hier auf esskultur veröffentlicht:

    gut bei hitze - ideensammlung

    2015 und 2016 wurde aufgefrischt (wie passend) und die liste ergänzt. 2017 hat der sommer wieder mal im mai begonnen, deshalb sammeln wir auch heuer munter weiter. damit wir im hitzefall nur mehr unter #gutbeihitze nach inspiration schauen müssen.

  • marillen

    esskultur klassiker

    marillenkuchen
    saisonbeginn für marillen! heuer früher als üblich, die früchte sehr reif, süß und vor allem: viele davon! bio-marillen sind in wien üblicherweise z. b. am samstag auf dem karmelitermarkt zu bekommen.
    rezepte für zwei esskultur-klassiker:

    in unserem kochbuch "österreich vegetarisch" sind außerdem: idealtypischer marillenröster, saftiges marillenkompott, marillen-topfen-strudel, des meisterkochs marillenmarmelade, marillenknödel aus brandteig, marillenfleck, -kuchen, -sauce und -tascherl zu finden.
    im falter #27 habe ich außerdem alle meine geheimnisse für beste marillenmarmelade verraten.

  • wie schmeckt vegan?

    esskultur klassiker

    anfang 2014 habe ich einen dreiwöchigen veganen selbstversuch (im auftrag für das frauenmagazin maxima) gestartet, der für einigen wirbel - und mein neues kochbuch "immer schon vegan" gesorgt hat.

    alle kulinarischen notizen dazu (ich habe während der drei wochen und die erste woche danach täglich tagebuch geführt) sind in der rubrik vegan nachzulesen.

    außerdem ist daraus der tierfreitag entstanden (erste kulinarische notiz dazu vom 31. jänner 2014: der tierfreitag).

    auf tierfreitag - die sammelstelle sammle ich gemeinsam mit allen interessierten deutschsprachigen blogs und anderen medien "appetitliche pflanzen-rezepte ohne ersatzprodukte und vorbildliche tierhaltungs-projekte". mit stand juni 2015 sind bereits knapp 600 beiträge zum tierfreitag gelistet.

  • meine noma-saga

    esskultur klassiker

    noma: eingelegtes gemüse mit knochenmark
    im sommer 2009 war ich zum ersten mal (im dezember 2011 erneut, aber darüber gibt's nichts zu lesen, im februar 2015 im noma in japan und im september 2015 zum dritten mal in kopenhagen) im noma in kopenhagen essen. die paar stunden dort und das gespräch mit rené redzepi gehören für mich zu den kulinarisch wertvollsten erlebnissen. warum? das habe ich ausführlich in 5 teilen mit vielen bildern beschrieben.

    dass diese noma-saga, viel ausführlicher und viel emotionaler als eine klassische restaurantkritik, so gerne gelesen und zitiert wird, ist eine schöne bestätigung für meine kulinarischen notizen.

    noma: rené redzepi in der küche

  • das brot

    esskultur klassiker

    mein no-knead bread
    jim laheys "no-knead bread" ist via new york times längst um die welt gegangen.

    ich habe "das brot" leicht adaptiert und sehr detailliert beschrieben. kombiniert mit meinem zeitplan kann gar nix schiefgehen. enjoy!

    hier geht's direkt zum pdf:
    zeitplan für das brot

  • wiener jour doux

    esskultur klassiker

    wiener jour doux: pinzen
    2010 haben zwei befreundete wiener bloggerinnen und ich den "wiener jour doux" ins leben gerufen. seither kosten wir uns gemeinsam mit weiteren abgebrühten testerinnen und testern durch die wiener konditoreien und bäckereien (und zwar mehrere dutzend davon), immer auf der suche nach dem jeweils besten seiner art.

    die ergebnisse gibt's hier:

  • lieblingslisten