pasta alla norma: bonusmaterial und bezugsquellen

alte tradition, schon länger nicht gepflegt: bonusmaterial zu einer aktuellen geschichte von mir. im neuen falter (#36, print, online als ganze ausgabe oder nur meine kolumne über die sizilianischen superstars) steht mein rezept für pasta alla norma. für mich neben caponata die essenz des spätsommers … mehr

späte liebe: radicchio tardivo

wer in wien lebt, hat glück: biomartin und adamah haben diese und die nächsten woche/n das schönste aller spätwintergemüse im sortiment: radicchio rosso di treviso tardivo, kurz: radicchio tardivo. oder gleich nur: tardivo. mein „gerichtsbericht“ dazu steht im dieswöchen falter #8. (seit heuer übrigens wirklich … mehr

lieblingslokal mit rückgrat: relæ, kopenhagen

bilder von unserem mittagessen im relæ in kopenhagen anfang september. ohne viele worte, die stehen nämlich im lokaltermin in der süddeutschen zeitung von diesem wochenende. ganz gewiss ein lieblingslokal. mit einem rückgrat*, das ich mir von jedem lokal wünschen würde. *das relæ ist nach den … mehr

servus, falter! salzzitronen und ein paar termine

ich freue mich, ab sofort alle vier wochen die kochkolumne im falter – den gerichtsbericht – schreiben (und fotografieren) zu dürfen. neben nina kaltenbrunner, werner meisinger und irena rosc bin ich nun die vierte im bunde. danke, barbara tóth! vor 3 wochen gab’s die feuertaufe, … mehr

meyer zitronen – die rezeptliste

kollege severin corti hat mein kulinarisches wunder – die meyer zitronen im handel – in cortis nährwert im standard aufgegriffen. willkommen, neue leserinnen und leser. hier geht’s zum ursprünglichen beitrag über das kulinarische wunder, und hier steht, wie sehr ich mich über die erste (und … mehr

kulinarisches gespräch auf der buch wien

heuer bin ich zum dritten mal in vier jahren zur buch wien eingeladen (danke dafür!). das heißt: mit jedem meiner drei bis dato veröffentlichten kochbücher, für deren idee/konzept ich verantwortlich bin, durfte ich auch auf der buch wien präsent sein. (bei zweien davon habe ich … mehr

gegen die kälte

auf den schwedenbomben-shitstorm (und gleichzeitig mehrere tausend empfehlungen, facebook-shares und retweets meines seiserschmarrns zum thema schwedenbomben, die die untergriffigen und übellaunigen kommentare locker aufwiegen) folgt der schneesturm. ich habe überlegt, einen follow-up-artikel zum thema zu schreiben, finde aber derzeit weder zeit noch ruhe dafür. dass … mehr

sonntagssinnessammlung kw 43/44/45

lieblingsbild wien, 11. november 2012, bratl vom sonnenschwein nach dem rezept meiner oma feiner geruch abendtee mit diesen leichten baldrianduft, bin zwar löwe im sternzeichen, hab’s aber sonst eigentlich nicht so mit den katzen buchteln mit kanarimilch, beides nach österreich vegetarisch altwiener apfelstrudel frisch aus … mehr

gans auf der weide – bonusbilder

meine reportage über die südburgenländischen weidegänse im aktuellen feiertags-rondo (der standard) ist auch schon online zu lesen. zusätzlich gibt’s für euch esskultur-leserinnen und -leser wieder bonusbilder. 1-8: eisenberg, auf der gänseweide von herta schneider 9-16: hagensberg, auf dem bio-masihof von sigi marth  

meine arbeit: ein schweineglück

in der aktuellen (september) ausgabe der maxima ist meine große (mir natürlich trotzdem zu kurze) reportage über bio-tierhaltung (für fleisch) zu lesen. dass diese reportage im selben monat wie mein zweites kochbuch österreich vegetarisch erscheint, ist kein widerspruch. im gegenteil: wer die geschichte liest, wird … mehr

bonus-bilder: balaguer barcelona

heute ist meine erste cover-geschichte im rondo (der standard) erschienen: über den katalanischen chocolatier, pâtissier und bäcker oriol balaguer, den ich mitte juni in barcelona getroffen und interviewt habe. der titel in der print-ausgabe lautet „der will nur spielen“. die art von fotos, die auf … mehr

beeilung bitte: pfirsich-paradeiser-salat

es gibt gerichte, die haben ein im kulinarischen sinne winziges zeitfenster von bestenfalls ein paar wochen. dieser salat gehört dazu. ohne reife fleischparadeiser und ohne reife pfirsiche braucht man nämlich gar nicht erst damit anfangen. als ich letztes jahr in der effilee das rezept für … mehr