in memoriam meinrad neunkirchner (1)

die funk-stille auf esskultur hat einen einzigen grund, und der lautet: (sehr viel) arbeit. die arbeit an kochbüchern, konkret kochbuch #8 und #9, die im herbst erscheinen. dass ich die funk-stille mit der traurigsten kulinarischen notiz, seit es esskultur gibt, unterbreche, hat damit zu tun: … mehr

kulinarisches gespräch auf der buch wien

heuer bin ich zum dritten mal in vier jahren zur buch wien eingeladen (danke dafür!). das heißt: mit jedem meiner drei bis dato veröffentlichten kochbücher, für deren idee/konzept ich verantwortlich bin, durfte ich auch auf der buch wien präsent sein. (bei zweien davon habe ich … mehr

kulinarischer dank 12

magdalena miedl für diesen tweet heute nachmittag: hübsch: sowohl in #öveg als auch in „so schmecken wildpflanzen“ sind die palatschinken auf seite 240 #HöhereOrdnung @katha_esskultur — Magdalena Miedl (@mmiedl) Januar 12, 2013 unglaublich, aber wahr! in meinen beiden kochbüchern so schmecken wildpflanzen (2010) und österreich … mehr

5 jahre esskultur am 5. 5.

5 lieblingsbilder 5 meistgelesene kulinarische notizen das brot, teil 2 salzburg kulinarisch zimtschnecken, nicht irgendwelche mahlzeit! österreichische food blogs – die liste noma, kopenhagen: blick in die küche, gespräch mit rené redzepi und abschied (die meistkommentierten stehen rechts in der sidebar) meine 5 liebsten kulinarischen … mehr

einladung zum fest: 5 jahre esskultur (mit) feiern

liebe leserin, lieber leser, die persönliche anrede hat einen grund: seit monaten geistert mir eine idee im kopf herum. sie hat mit euch zu tun. heute werden nägel mit köpfen gemacht. das ist die 275. kulinarische notiz auf esskultur (quersumme 5). im mai wird esskultur … mehr

sonntagssinnessammlung kw 13

lieblingsbild buchpräsentation so schmecken wildpflanzen, sierning/oö, 29. märz 2012 zwei jahre nach dem erscheinen des ersten eigenen buches dieses erneut präsentieren zu dürfen, und zwar im heimatort, in jenem haus, das in und um sierning als „seiser-haus“ (obwohl seit zwei jahren nicht mehr im familienbesitz) … mehr

bschoadbinkerl 24. juni 2011

zum lesen jeden tag stolpere ich dank des bösen zeitfresser-triumvirates feedreader-twitter-facebook über zig interessante, darunter meist auch ein paar für mich so bemerkenswerte artikel, dass ich sie unter dem teufelszeug „read it later“ ablege. übers sortieren und ausmisten meiner (zehn)tausenden bookmarks (und mittlerweile weit über … mehr

sehen wir uns auf der buch wien?

am donnerstag, dem 18. november wird die buch wien eröffnet – und wir eröffnen gleich mit: die gusto-kochbühne, um 12.00 uhr. dort kocht meisterkoch meinrad neunkirchner kleine, feine dinge aus unserem buch so schmecken wildpflanzen und ich werde währenddessen versuchen, ihn nicht aus der fassung … mehr

runde sache(n)

heute war ich zum ersten mal seit monaten so früh auf dem karmelitermarkt, dass 1. noch nicht mal alle standln aufgebaut hatten und ich 2. von der auswahl fast überfordert war. luxussorgen. der starke geruch der ringelblumen (und der hände, die sie pflücken, tragen, entblättern … mehr

bschoadbinkerl 17. mai 2010

fünf wochen (!) nach erscheinen unseres kochbuches „so schmecken wildpflanzen“ passierte das hier: ich muss es wiederholen: 1. auflage märz 2010 2. auflage april 2010 danke, liebe leserinnen und leser, die ihr dazu beigetragen habt! und falls es jetzt eine steigerungsform von urlaubsreif gibt, ich … mehr

bschoadbinkerl 28. april 2010

löwenzahnsirup was so anfängt… …kann nicht gut ausgehen. ich habe am montag in 1,5 stunden geschätzte 2.000 löwenzahnblüten gepflückt, zuhause ohne hinzuschauen aus dem papiersack in den zu kleinen topf umgeschüttet und dann – im richtigen topf – den sirup nach meinrads rezept (aus unserem … mehr

so schmecken wildpflanzen

wir haben eine erscheinung! seit dieser woche – pünktlich zum frühlingsbeginn – ist es erhältlich, das kochbuch so schmecken wildpflanzen, das ich gemeinsam mit dem wiener meisterkoch meinrad neunkirchner und dem food-fotografen thomas apolt im löwenzahn verlag gemacht habe. worum geht’s im buch? auf 296 … mehr

mit wildpflanzen gefüllte, gebundene blätter

zutaten für 1 kochbuch à 296 seiten (plus 1 folder à 20 seiten): 1 koch (am besten sorte sturer meisterkoch mit enzyklopädischem wildpflanzenwissen und schlafwandlerischer geschmackssicherheit) 1 fotograf (am besten sorte verfressener food-fotograf mit gummistiefeln, der gerne bei natürlich verfügbarem licht oder regen fotografiert) 1 … mehr