kulinarischer sommerdank 20

dem schmarrenmeister für die besten schmarren von da bis überall. es gibt für mich seit vielen jahren keinen grund, irgendwo in der gastronomie noch einen schmarren zu bestellen, denn: wo wird er so gut aus so guten zutaten wie bei uns zuhause gemacht? dem bio-lutz … mehr

paris im dutzend 8: saturne

dass es am wochenende in paris ungefähr so schwierig wie in wien werden würde, gut zu essen, wussten wir. aber wir schreiben montag. und ab jetzt gibt es keine ausreden mehr. ein paar tage vor abflug hatte ich diese restaurantkritik gelesen. dann nochmal kurz bei … mehr

sonntagssinnessammlung kw 43/44/45

lieblingsbild wien, 11. november 2012, bratl vom sonnenschwein nach dem rezept meiner oma feiner geruch abendtee mit diesen leichten baldrianduft, bin zwar löwe im sternzeichen, hab’s aber sonst eigentlich nicht so mit den katzen buchteln mit kanarimilch, beides nach österreich vegetarisch altwiener apfelstrudel frisch aus … mehr

sonntagssinnessammlung kw 28

lieblingsbild wien, freitag, 13. juli 2012 walnusspudding mit nougatsauce, aus roten nüssen von u. & e. aus sierning/oö das rezept steht in „österreich vegetarisch“ was für ein duft! was für eine konsistenz! was für ein geschmack! feiner geruch eingezuckerte marillen am tag danach, beim ersten … mehr

sonntagssinnessammlung kw 26/27

lieblingsbild wien, 29. juni 2012, auf unserem esstisch die hälfte meiner viele jahre alten messer, frisch vom schleifen feiner geruch ringelblumengrün an den fingern – für mich einer der besten düfte der ganzen weiten welt dieses eau de cologne, von dem ich hier vor kurzem … mehr

sonntagssinnessammlung kw 24/25

lieblingsbild nussberg, wien, 16. juni 2012, früher abend meine „kern“familie: links mama, rechts web- und sängermeister (der nussberg ist eine der besten wiener weinlagen. wir waren auf dem weg zur buschenschank hajszan.) feiner geruch blühende sträucher im stadtpark riesling steinberg hajszan mund-geruch nach mieze schindler … mehr

sonntagssinnessammlung kw 23

lieblingsbild lieblingsbild seit mehreren wochen (eigentlich: monaten): das cover unseres neuen kochbuches. die kryptischen verweise der letzten sonntagssinnessammlungen sind vorbei! nachdem ich gestern das buchmanuskript abgeliefert habe, ist heute der auch für mich richtige tag, an dem ich wirklich nicht mehr von ungelegten eiern sprechen … mehr

sonntagssinnessammlung kw 21/22

lieblingsbild küche, wien, 26. mai 2012, später nachmittag eigentlich ein fehlauslöser, aber bitte, diese fliesen! diese farben! feiner geruch marillenstrudel, selbstverständlich aus selbst gezogenem strudelteig (obwohl es ziemlich leichtsinnig ist, bei der bevorstehenden schlechten marillenernte 2012 die letzten wachauer bio-marillen aus 2011 aufzubrauchen…) eau de … mehr

bschoadbinkerl 24. juni 2011

zum lesen jeden tag stolpere ich dank des bösen zeitfresser-triumvirates feedreader-twitter-facebook über zig interessante, darunter meist auch ein paar für mich so bemerkenswerte artikel, dass ich sie unter dem teufelszeug „read it later“ ablege. übers sortieren und ausmisten meiner (zehn)tausenden bookmarks (und mittlerweile weit über … mehr

bschoadbinkerl 11. april 2010

unter „bschoadbinkerl“ versteht man in oberösterreich – meiner heimat – ursprünglich die in ein tuch gepackten reste eines tauf- oder hochzeitsfestmahls, zum heimtransport auf einen stock gebunden. häufiger wird das wort für jause oder reiseproviant, jedenfalls essen für unterwegs, gebraucht. und im über“tragen“en sinne ist … mehr

remake vom remake vom remake

10 tage listen erfordern 10 tage pause, in denen endlich auch wieder mehr gekocht wurde: meinrad neunkirchners knuspriger karpfen auf rahmgurken zum beispiel, ein heisser 10-minuten-schokokuchen, der mit allen mythen um den ach so komplizierten „flüssigen schokoladenkuchen“ aufräumt und: einer weiss beim titel dieser kulinarischen … mehr

neue liebe

die marillensaison ist fast vorbei und bevor wir mit meinen ausschweifungen hier noch wertvolle marillen-ernte- oder -hol-zeit vergeuden, meine allerkühlste empfehlung zu marillenknödeln (über deren rezept und zubereitung ich schon alles gesagt habe, was gesagt werden muss): ich habe mir das so überlegt: zu unseren … mehr

querschnitt

alleine für den presseaussendungsmüll bräuchte ich eine eigene altpapiertonne. unglaublich, was da jeden tag das postkastl verstopft und meist aussichtslos um meine aufmerksamkeit buhlt. wenn etwas handfestes, bodenständiges, gehaltvolles dabei ist, dann freue ich mich wie eine schneekönigin, glaube wieder an das gute (und gescheite) … mehr

lästig & kulinarisch: woche 33

wenn eine junge frau grünen veltliner als „lutschich“ mit nektarinen-, marillen-, honigmelonen-, honig- und karamelltönen in ihrem vlog (video-blog) beschreibt, dabei unglaublich anstrengend rüberkommt und das ganze gleichzeitig von einem, der es besser wissen müsste, so „Das ist brillantes Wein-Entertainement ebenso amüsant wie kenntnisreich. Das … mehr

was hat salat mit wein zu tun?

die antwort ist leider nicht lustig, sondern brisant: es geht um pestizidrückstände – nicht nur auf/in konventionellen lebensmitteln. wer sich mit bio auf der sicheren seite geglaubt hat, dürfte seit dieser nachricht unbehagen beim einkauf verspüren: ein test des österreichischen magazins konsument von biologischem und … mehr

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00