jahresarchiv 2010

we.blog

notiert am 28. Dezember 2010 · 7 kommentare 

die österreichische blogosphäre (und die frau esskultur) im tv würde ich nochmals studieren, würde ich mich über semesterprojekte wie das der wiener fh für journalismus freuen: die jungen kolleg/inn/en dort durften sich aussuchen, worüber sie eine tv-sendereihe… mehr

30 wilde gründe

notiert am 16. Dezember 2010 · 8 kommentare 

warum unser kochbuch so schmecken wildpflanzen unter keinem christbaum fehlen darf und zu wem es ganz besonders gut passt: für meine beste freundin, mit der ich schon als kind gemeinsam gänseblümchen gepflückt und in die haare in den mund gesteckt habe… mehr

adventkalender für alle

notiert am 1. Dezember 2010 · 8 kommentare 

man muss ihn schon mögen, den advent, mit all dem zinnober (punschstandln, jingle bells, glühwein, kaufrausch, margarinekekse, gold- und glitzerkrempel, charitybsuff, kitschengel, hohoho, stopfleber, rotgoldweißholzbienenwachs, christkindlmärkte, buttereiermehlzuckernüsse… mehr

gummihundekunde

notiert am 28. November 2010 · 30 kommentare 

als ich vor ein paar wochen mit christian petz (für die deutschen leser/innen: einer der besten köche österreichs, der in seinem vorigen restaurant im palais coburg 4 hauben/2 sterne hatte und jetzt die xocolat manufaktur leitet und im holy moly auf dem… mehr

sehen wir uns auf der buch wien?

notiert am 16. November 2010 · 10 kommentare 

am donnerstag, dem 18. november wird die buch wien eröffnet – und wir eröffnen gleich mit: die gusto-kochbühne, um 12.00 uhr. dort kocht meisterkoch meinrad neunkirchner kleine, feine dinge aus unserem buch so schmecken wildpflanzen und ich werde… mehr

you can leave your hat on

notiert am 27. Oktober 2010 · 54 kommentare 

1. wiener jour doux oder: auf der suche nach dem besten punschkrapferl der stadt unmodischer, outer oder fast schon reaktionärer geht es ja gar nicht: als frau unter 75 äußert man sich nicht über punschkrapferl. wenn doch, dann abschätzig. man hat sie… mehr

cupcakeinkompatibel

notiert am 10. Oktober 2010 · 24 kommentare 

es gibt immer nur ein erstes mal. das habe ich erst recht spät gelernt, und zwar anhand von neuen kochbüchern. vor dieser erkenntnis habe ich jeden neuzugang gierig aus der folie gerissen und da, wo ich gerade war (im vorzimmer, in der küche, beim esstisch,… mehr

vergangenheitsbewältigung, kulinarische

notiert am 28. September 2010 · 28 kommentare 

vor 11 jahren war ich in new york city. letzte woche auch. weil diese letzte woche mich aber dazu ermächtigt hat, die odyssee neu zu schreiben (nein, nicht jetzt), und ich außerdem noch immer an den depperten amerikanischen viecherln zu kiefeln habe, die… mehr

ich bin eine filiale

notiert am 9. August 2010 · 50 kommentare 

(den titel erklär‘ ich später.) eine premiere: ich stehe in der küche und schreibe eine – diese! – kulinarische notiz. ich stehe nicht deshalb mit dem notebook in der küche, weil ich jetzt auch so cool bin und mir rezepte ab sofort nicht… mehr

runde sache(n)

notiert am 31. Juli 2010 · 19 kommentare 

heute war ich zum ersten mal seit monaten so früh auf dem karmelitermarkt, dass 1. noch nicht mal alle standln aufgebaut hatten und ich 2. von der auswahl fast überfordert war. luxussorgen. der starke geruch der ringelblumen (und der hände, die sie pflücken,… mehr