gummihundekunde

als ich vor ein paar wochen mit christian petz (für die deutschen leser/innen: einer der besten köche österreichs, der in seinem vorigen restaurant im palais coburg 4 hauben/2 sterne hatte und jetzt die xocolat manufaktur leitet und im holy moly auf dem badeschiff kocht) über … mehr

you can leave your hat on

1. wiener jour doux oder: auf der suche nach dem besten punschkrapferl der stadt unmodischer, outer oder fast schon reaktionärer geht es ja gar nicht: als frau unter 75 äußert man sich nicht über punschkrapferl. wenn doch, dann abschätzig. man hat sie nicht zu mögen, … mehr

runde sache(n)

heute war ich zum ersten mal seit monaten so früh auf dem karmelitermarkt, dass 1. noch nicht mal alle standln aufgebaut hatten und ich 2. von der auswahl fast überfordert war. luxussorgen. der starke geruch der ringelblumen (und der hände, die sie pflücken, tragen, entblättern … mehr

des zuckers weisse weste

ganz bald werde ich berichten, was mich so viele monate in beschlag genommen hat – derzeit tut es das noch immer (wer jemals eine wohnung renoviert hat, weiss: kurz vor schluss schaut’s am allerschlimmsten aus) und zwar schätzungsweise noch bis ende februar. bis dahin gibt’s … mehr

spannung

gut gespannt war am samstag nicht nur die käseharfe beim butter- & käseseminar am naturbauernhof von robert strasser (organisiert von slow food linz), sondern auch meine neugier auf die herstellung der besten mir bekannten heimischen butter, nämlich robert strassers sauerrahm-rohmilchbutter (ich hätte die ca. 25 … mehr

10 tage, 10 listen: kochgeschenke

bald bin ich hauptberufliche listenschreiberin. mein hirn denkt listen. ich habe ein kleines büchl angefangen (eines von den vielen leeren, die allzeit bereit auf den richtigen moment, das richtige thema und den richtigen stift warten). 43 mögliche listen-themen stehen schon drin – mit jeweils einigen … mehr

10 tage, 10 listen: auf vorrat

es ist ja furchtbar unfair, von einer liste auf einen menschen zu schliessen, aber sobald ich die frage „was haben sie immer im kühlschrank?“ oder „was essen sie zum frühstück?“ wahrnehme, muss ich weiterlesen und mich dann über die antworten amüsieren (manchmal auch schimpfen). (witzigmann … mehr

welcher fisch?

diese frage habe ich mir auch (so wie aktuell eline auf küchentanz und ente auf entegutallesgut) gestellt und deshalb in der juni-ausgabe der maxima eine magazingeschichte über fischfang, überfischung, nachhaltige fischerei und die wahl des richtigen fisches geschrieben. hier ist sie zum nachlesen (beim klick … mehr

fisch auf rezept?

diese pressemeldung hat mir heute gerade noch gefehlt: Einladung zum Pressegespräch am 5.11. – „Der weltweit erste Fisch aus der Apotheke“ Utl.: „Bitte einmal Vitamintabletten und einen Lachs“ Wien (OTS) – So kann in Zukunft der Einkauf in der Apotheke aussehen. Denn das Fleisch des … mehr

interreg(e)num

weil vielleicht nicht alle eine lange zunge von meinen nicht ganz unausführlichen noma-beschreibungen bekommen möchten, dürfen dazwischen diejenigen eine lange zunge bekommen, die gerne auf märkten einkaufen, heute aber wegen regen faul waren und zuhause geblieben sind. ich finde ja, dass das gemüse „ois a … mehr

saure-gurken-zeit

wehe, wenn das glas dieser gurkerl leer wird und kein neues bereit steht! ich kann das begründen, aber zuvor sei gesagt, dass es mich ein wenig bedrückt, wenn du hier vorbeischaust/sie hier vorbeischauen und tage-, gar wochenlang nichts neues zu lesen vorfindest/vorfinden. ich bin weder … mehr

gut gereifte marillen

endlich gibt’s heimische marillen, denke ich mir grade vorher bei merkur in der mariahilfer strasse. aber weil nicht dabeisteht, aus welchem bundesland (ich nehme an: burgenland oder steiermark), schaue ich mir die kisten genauer an, und zwar am 8. juli 2009 um 10:11 uhr: leider … mehr

rote rüben mit roten rüben

einkaufen auf grünmärkten macht froh. diese these kann ich nicht beweisen, deren regelmässige und häufige überprüfung möchte ich aber anregen. letzten samstag haben wir am karmelitermarkt bei helmut gragger nicht nur unsere handsemmerl-, flûtes- und baguettevorräte aufgefüllt (bei grossbäckerei-filialen kaufe ich nicht ein), sondern nebenan … mehr

markttag in ottawa

leider war’s keine kulinarische kanada-reise, aber ein markt ist sich doch ausgegangen: grünen spargel gibt’s am byward market in ottawa/ontario noch im überfluss, weisser ist dort aber unbekannt: über wein aus ontario, fleisch und ahornsirup kann ich auch noch was erzählen, allerdings bitte um geduld. … mehr

das wunder von estragon

heute genau vor einem jahr habe ich das kräuterkistl in betrieb genommen. über den winter musste es darben, es wurde kein einziges mal gegossen. vor ein paar wochen dann bekam es einen radikalen kurzhaarschnitt, was das hier zur folge hatte: die melisse lässt sich nicht … mehr

das brot, teil 1

wer dieses brot backen will, braucht folgendes: frisches weizenmehl type 480 oder 700 (in deutschland: 405 oder 550) ein sackerl trockengerm (in deutschland: trockenhefe) salz (in deutschland: salz) optional: weizen- oder haferkleie frischhaltefolie backpapier wenn vorhanden: stabile, grosse teigkarte (geht auch ohne) (weder küchenmaschine noch … mehr

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00